Kultur / Federkiel / Flugzeuggeschichten

Flugzeuggeschichten

11.07.2021

Rosskur 

...Johannes Nordmann

Auf dem Weg durch Arizona kam ich per Zufall zu einem Rodeo. Es wurde mir durch zwei Anhalter oder englischer Tramper, die ich kurz zuvor an der Straße aufgelesen hatte, schmackhaft gemacht. Ein wenig alkoholisch angesäuselt machten sie mir klar, dass das Pflicht sei bei einer solchen Veranstaltung und sie bestanden darauf, mich zum dem Rodeo einzuladen.

Weiterlesen

24.05.2021

Meeresrauschen

von Johannes Nordmann      

Mein Freund und ich unterscheiden uns in der Hauptsache darin, dass er ein sportlicher, abenteuerliebender Typ ist, während er mich meist als langweiligen Stubenhocker bezeichnet. Er hatte sich in letzter Zeit dem Windsurfen verschrieben und kannte schon alle Gewässer in unserer Gegend. Auf meine ihm unverständliche Frage, was ihm das denn so bedeute, erklärte er mir, der Kampf mit den Elementen gäbe ihm das Gefühl von Freiheit und Abenteuer. Davon träumt manchmal auch ein sogenannter häuslicher Typ wie ich.

Weiterlesen

02.05.2021

Australian Open 2005

 von Johannes Nordmann

Das waren noch Zeiten, als Boris Becker und Co. die Tenniswelt in Deutschland verzauberten und die Nation stundenlang vor der Glotze saß. Ich muss gestehen, ich schaute auch lieber Tennis, anstatt das hirnlose Programm irgendeines dieser Werbesender zu verfolgen, obwohl mir als begeistertem Freizeitsportler Aktivitäten lieber waren und immer noch sind. 

Weiterlesen

26.04.2021

Fortschritt wohin?

Am 26. April 1986 ereignete sich die bis heute größte Nuklear-Katastrophe der Geschichte: Die Explosion im ukrainischen AKW Tschernobyl verseuchte riesige Landstriche.

von Johannes Nordmann

Als ich am 20.4.1986 einen Artikel über Gartenpflege las, konnte ich einige Zeit danach nicht gut schlafen, da mein Gewissen mir sagte, ich müsse doch nun endlich als Gartenbesitzer etwas tun. Ein übermäßiger Freund der dort anfallenden Arbeiten bin ich ganz bestimmt nicht, lasse es lieber ein wenig schluren. Trotzdem bekam ich Dank eines Ortes namens Tschernobyl doch noch einen STRAHLENDEN Garten, obwohl ich deswegen jetzt nicht besser schlafen kann. 

Weiterlesen

28.03.2021

Ebenbild

von Johannes Nordmann

Wer rastet, der rostet, so heißt es. Wenn man statt eines Urlaubs mit fester Unterkunft lieber mit dem Auto oder Camper unterwegs ist, sollten am Tag nicht mehr als 200 - 250 Kilometer zurück gelegt werden. Das gilt vorrangig für Europa. Denn in Kanada, Alaska und Australien kann diese Distanz jedoch schon mal von einer Ansiedlung mit Tankstelle und Shop zur nächsten betragen.

Weiterlesen

07.03.2021

Abendzeit - Schlafzeit

von Johannes Nordmann

Es war an einem lauen Juniabend. Ich hatte eine nette ältere Dame kennen gelernt oder genauer, ihre Tochter und später dann auch die Mutter. Aber so kompliziert schien mir dieser Abend nicht zu werden, denn wir saßen auf der Terrasse ihres Hauses, hinter uns das kleine Dorf mit 150 Seelen, vor uns ein knapp sieben Kilometer langes Tal, an dessen Ende der Wald und die Welt begann. 

Weiterlesen

 

03.01.2021

Reisekameraden

von Johannes Nordmann

Es war ein Anruf vom örtlichen Verkehrs- und Reisebüro im Haus "Kaffeemühle" auf dem AB mit der Mitteilung, dass ich meine Reiseunterlagen abholen könne.
Da geht es einem Vagabunden doch gleich wieder besser, nur sitze ich hier heute Morgen tatenlos herum, denn die Kaffeemühle öffnet erst um 10 Uhr.
Zeit zum Dank den Mitarbeitern dieses Hauses, durch deren Unterstützung ich über die Jahrzehnte außerhalb Europas reichlich und allein über die Kontinente segeln konnte.

Weiterlesen

 

15.11.2020

Einsamkeit

von Johannes Nordmann

Es hat lange Überlegungen gebraucht, das Folgende zu Papier zu bringen. Es soll auch nicht wie sonst von meiner Seite eine frei erfundene, lustig-ironische Geschichte sein, sondern ein Bericht über etwas, was sich wirklich zugetragen hat. Damals, 1985, während meiner ersten, fast sechswöchigen Reise mit Zwischenstopps in Island durch die USA, Mexiko und Kanada: Fast 16 000 Km voll von großartigen Naturwundern und umwerfenden Erlebnissen.

Weiterlesen

 

18.10.2020

Angeltour

von Johannes Nordmann

Auf meiner Reise durch Nordamerika kam ich nach ca. 14 Tagen in den Rocky Mountains an. Hatte viel gesehen und erlebt, manches Abenteuer - wenn auch ungefährdet - überstanden. Ich beschloss, einen Tag Pause einzulegen. Aber so ganz untätig wollte ich dabei auch nicht sein.

Weiterlesen

 

 

11.10.2020

Mit 70 Jahren um die Welt.

...Johannes Nordmann

Gewidmet jungen Erdenbürgern bis acht10 und Rentnern bis über 8zig, denn Eltern haben meist keine Zeit.
"Wer der Menge folgt, wird gewöhnlich nicht weiterkommen als die Menge. Wer alleine marschiert, wird sich wahrscheinlich an Orten wiederfinden, an denen noch keiner zuvor gewesen ist." Albert Einstein

Weiterlesen

 

 

27.09.2020

Der Nabel der Welt

von Johannes Nordmann

Es geschah im Oktober 1998, am Wochenende, in der Nacht vom Samstag auf Sonntag, fast Mitternacht. Es zog mich wieder hinaus, hoch in das kleine Harzgebirge, an dessen Rand ich lebe. Also raus, ins Auto, laute Musik von Joe Cocker aus dem Album "Night calls" an und los, hinein in die Nacht mit dem noch fast vollen Mond.

Weiterlesen

 

 

20.09.2020

In 40 Jahren 50 Mal nach Norwegen

Der Versuch eines Reiseberichtes.

von Johannes Nordmann
 
Letztes Jahr - 2012 - gab es, wie schon oft, mal wieder einen Wettbewerb mit dem Motto "Senden sie uns ihr schönstes Urlaubsfoto" und ich wurde gefragt, ob ich denn endlich einmal daran teilnehmen würde. Ich gab zu bedenken: „Wie denn bei ca. 20.000 Dias und ca. 10.000 Digitalfotos aus rund 45 Jahren globetrotten ?“

Weiterlesen

 

 

Veranstaltungen
Mo., 18.10.2021

  • Heute keine Veranstaltungen
Die nächsten 10 Veranstaltungen: