Politik

Politik

20.11.2017

SüdniedersachsenStiftung begrüßte beim Empfang am Donnerstagabend Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft, Kommunen und Politik

...SüdniedersachsenStiftung

Göttingen. Mit hochkarätigen Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung hat die SüdniedersachsenStiftung am Donnerstagabend ihren Empfang in den Räumlichkeiten der Pro Basketball Göttingen GmbH gefeiert. Vorangegangen war die diesjährige Sitzung des Stiftungsrats. „Die SüdniedersachsenStiftung und die BG Göttingen haben einige Gemeinsamkeiten“, begründete der Stiftungsratsvorsitzende, Landrat Bernhard Reuter, die Wahl des Veranstaltungsorts: „Beide repräsentieren die Region und dienen als Identifikationsfaktor über Göttingen hinaus.“

Weiterlesen

18.11.2017

JU’re Welcome! – Einsteigerabend der Jungen Union

...Junge Union Kreisverband Göttingen/Grill

Der Junge Union Kreisverband Göttingen (JU) lädt unter dem Motto „JU’re Welcome!“ für den 21.11.2017 herzlich zu einem Einsteigerabend in das Bistro Hølmen nach Osterode ein. Man wolle den Jugendlichen und jungen Leuten aus dem Altkreis Osterode Möglichkeiten aufzeigen, ihre Ansichten und Ideen in die politische Willensbildung vor Ort einfließen zu lassen.

Weiterlesen

14.11.2017

Am Wendepunkt der Geschichte

Zeitzeugengespräch zur Nacht der Grenzöffnung der DDR

von Christian Dolle

„An dem Tag herrschte eine angespannte Atmosphäre, aber eigentlich war es ziemlich ruhig“, erinnert sich Wolfgang Kaps, der am 9. November 1989 als Kommandant der Grenztruppen der DDR am Grenzübergang Worbis seinen Dienst tat. Kaps war einer der Gäste, die das Grenzlandmuseum Bad Sachsa angesichts seines 25-jährigen Bestehens zu einem besonderen Zeitzeugengespräch eingeladen hatte.

Weiterlesen

13.11.2017

Sirenen werden nicht auf Digitaltechnik umgerüstet

Der Hattorfer Samtgemeinderat will zwar die Sirenen nicht zurückbauen, aber auch nicht auf eigene Kosten digitalisieren.

Hattorf. Am Ende hat auch ein noch während der Sitzung des Samtgemeinderates Hattorf handschriftlich aufgesetzter Ergänzungsantrag von Karin Wode (Gruppe CDU/FDP) und eine daraufhin von Harald Reinhardt (SPD) beantragte Sitzungspause zur Beratung nichts genützt, um bei dem Thema digitale Umrüstung der Sirenen zur Beibehaltung der Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr der Samtgemeinde Hattorf Einigkeit zu erreichen.

Weiterlesen

09.11.2017

Braunschweiger Zoll ermittelte 55 Mal wegen nicht gezahlter Mindestlöhne

Wenn der Chef den Lohn prellt:

...NGG-Region Süd-Ost-Niedersachsen

Im Landkreis Göttingen bekommen immer noch nicht alle Beschäftigten die Bezahlung, die ihnen per Gesetz zusteht. Das kritisiert die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten. Die NGG beruft sich hierbei auf neue Zahlen des Bundesfinanzministeriums. Danach leitete das verantwortliche Hauptzollamt Braunschweig in den ersten sechs Monaten des Jahres insgesamt 55 Ermittlungsverfahren wegen nicht gezahlter Mindestlöhne ein. Im Hotel- und Gaststättengewerbe wurden die Beamten der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) zehn Mal fündig.

Weiterlesen

08.11.2017

Nicht die Schneekanonen gegen das Museum ausspielen

Ist es möglich, die kulturelle Infrastruktur im Harz aufrecht zu halten?

von Christian Dolle

Regelmäßig lädt Oliver Junk, Oberbürgermeister der Stadt Goslar, Kulturschaffende aus dem gesamten Harz ein, um Strategien für eine gemeinsame Vermarktung zu entwickeln. Hintergrund dabei ist, dass der Harz politisch gesehen auf drei Bundesländer und fünf Landkreise aufgeteilt ist, was es kulturellen Einrichtungen und Veranstaltern häufig schwer macht, ihre Angebote über diese Grenzen hinaus bekannt zu machen.

Weiterlesen

03.11.2017

Niedersachsen setzt bei Tierseuchenbekämpfung Maßstäbe

Paratuberkulose-Verordnung trat am 1. November in Kraft

...Nds Landwirtschaftsministeriums

HANNOVER. Niedersachsen setzt bei der Tierseuchenbekämpfung bundesweit Maßstäbe:
Am 1. November trat eine entsprechende Verordnung in Kraft. Entscheidende Vorgabe: Für Milchvieh haltende Betriebe in Niedersachsen ist dann eine jährliche Untersuchung auf Paratuberkulose vorgesehen. Dafür werden die Proben genutzt, die ohnehin zur Untersuchung auf das „Bovine Herpesvirus Typ 1“ (BHV1) genommen werden müssen. Dem Tierhalter entsteht somit kein zusätzlicher Aufwand. Eine derartige Verordnung ist in Deutschland bisher einzigartig.

Weiterlesen

30.10.2017

CDU-Kreistagsfraktion stellt klar:

Elternumfrage zur Schullandschaft dient nicht der Erhaltung bestimmter Schulen

... CDU-Kreistagsfraktion

Der Landkreis führt derzeit eine von der CDU unterstützte Elternbefragung über die Wünsche für die zukünftige Schullandschaft im neuen Landkreis Göttingen durch. Eine Elterninitiative zum Erhalt der vor der Schließung stehenden IGS St. Ursula in Duderstadt gibt Hinweise zum Ausfüllen dieser Elternbefragung, um die Schule zu erhalten. Die CDU-Kreistagsfraktion sieht die Gefahr, dass dadurch unrealistische Erwartungen geweckt und Eltern in ihrer Entscheidung beeinflusst werden.

 

Weiterlesen

21.10.2017

Landtagswahl: Kreiswahlausschuss beschließt endgültiges Ergebnis Nur wenige Abweichungen ohne Auswirkung auf Resultat

...LK Göttingen

Der gemeinsame Kreiswahlausschuss hat in öffentlicher Sitzung die endgültigen Ergebnisse der Landtagswahl beschlossen. Nach Prüfung der vorläufigen Ergebnisse wurden lediglich geringfügige Abweichungen festgestellt. Sie haben keine Auswirkung auf das Wahlergebnis vom 15.10.2017.

Weiterlesen

 

 

19.10.2017

Staatssekretärin Birgit Honé überreichte offiziellen Förderbescheid für SNIC-Accelerator mit dem Fokus „Life Science“

...Florian Renneberg (SNIC)

Göttingen. Am 6. Oktober hat die niedersächsische Staatssekretärin für Europa und regionale Landesentwicklung, Birgit Honé, den Förderbescheid des Landes für den SNIC-Accelerator an Mascha Albrecht (Leiterin der Geschäftsstelle des SüdniedersachsenInnovationsCampus – SNIC) überreicht. Den Antrag hatte federführend für das SNIC-Konsortium Ursula Haufe, Geschäftsführerin der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung Göttingen (GWG), gestellt.

Weiterlesen

18.10.2017

Zahl der Zweitjobber im Kreis Göttingen auf 9.100 gestiegen

NGG kritisiert: Haupterwerb muss zum Leben reichen

NGG-Region Süd-Ost-Niedersachsen

Immer mehr Zweitjobber: Rund 9.100 Menschen im Landkreis Göttingen haben neben dem Haupterwerb noch einen Minijob – 66 Prozent mehr als noch vor zehn Jahren. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten mit. Die NGG Süd-Ost-Niedersachsen beruft sich dabei auf neueste Zahlen der Arbeitsagentur. Besonders verbreitet sind Zweitjobs demnach im Gastgewerbe: 1.320 geringfügig Beschäftigte arbeiten in der Branche im Kreis Göttingen – zusätzlich zu einer sozialversicherungspflichtigen Stelle. Gegenüber 2007 stieg ihre Zahl um 135 Prozent.

Weiterlesen

17.10.2017

Langschläfer-Frühstück der SPD AG 60 plus

von Helmut Minne

Die Arbeitsgemeinschaft der SPD AG 60 plus „Region am Harz“ hatte zum traditionellen Langschläfer-Frühstück eingeladen. Sehr erfreut über ein volles Haus, trotz des Wahlsonntages konnte der Vorsitzende Helmut Minne auch im Namen des gesamten Vorstandes die Gäste begrüßen und hieß alle herzlich willkommen. Ein Dank ging auch an das Haus Stiemerling für die Herrichtung des tollen Buffets.

Weiterlesen

 

16.10.2017

Niedersachen hat gewählt

von Corina Bialek

Das vorläufige amtliche Endergebnis zeigt, die SPD hat die vorgezogenen niedersächsischen Landtagswahlen zwar spektakulär gewonnen, doch die Regierungsbildung wird schwierig werde. Durch den deutlichen Stimmenverlust der Grünen fehlen dem rot-grünen Bündnis zwei Mandate.

Und so hat der Landkreis Göttingen und der Altkreis Osterode gewählt:

Weiterlesen

 

14.10.2017

Auf ein Wort mit Karl Heinz Hausmann und Stefan Schostok

... von Jörg Hüddersen

Der Besuch des Hannoveraner Oberbürgermeisters Stefan Schostok im Wahlkreis von Karl Heinz Hausmann endete mit einer Diskussionsveranstaltung im Foyer der Stadthalle Osterode. Bildung und Digitalisierung waren die bestimmenden Themen.

Weiterlesen

 

 

14.10.2017

Land fördert Schulsanierungen mit 300 Millionen Euro

Land fördert Schulsanierungen mit 300 Millionen Euro

...Jonas Fröhlich

Die SPD geführte Landesregierung stellt finanzschwachen Kommunen Fördergelder für Schulsanierungen zur Verfügung. Bis 2022 könnten den Schulträgern 300 Millionen Euro aus dem kommunalen Investitionsprogramm (KIP II-Schulsanierungsprogramm) für die Modernisierung, Sanierung und Erweiterung zur Verfügung gestellt werden.

Weiterlesen

 

 

Weitere Meldungen in dieser Rubrik:

Veranstaltungen
Mo., 20.11.2017

  • Heute keine Veranstaltungen
Die nächsten 10 Veranstaltungen: