Regionales / Stadt Osterode / Osterode

10.09.2019

Chrom und Lack glänzten in der Sonne


OTTO das 19. - Kirchenfest - verkaufsoffener Sonntag

von Wolfgang Böttner

Über 300 Fahrzeuge waren zum 19. Oldtimertreffen OTTO nach Osterode gekommen. Vom Marientor, über dem Kornmarkt, bis zum Rollberg war es ein riesiger Parkplatz. Dort konnten die Klassiker der Automobile und Zweiräder bestaunt werden. Die jungen Besucher konnten es sich kaum vorstellen, wie man damals ohne Navi, Airbags, und den heutigen elektronischen Einbauten ein Fahrzeug von A nach B bewegen konnte. Das Oldtimertreffen zog am Sonntag die Besucher in die Stadt, zumal es auch ein verkaufsoffener Sonntag war.

 

Die Fahrzeuge damals waren wahre Schönheiten und Hingucker, wohltuend zum heutigen Einheitslook. Limousinen, Coupes, Sportwagen, Straßenkreuzer, Nutzfahrzeuge, Trecker und Militärfahrzeuge waren zu bestaunen. Die stolzen Besitzer gaben den neugierigen Besucher bereitwillig Auskunft über ihre Schätzchen. Der Veranstalter lockte mit einer Tombola ohne Nieten.

Zum verkaufsoffenen Sonntag feierte auch das Schuhaus Neubauer am Rollberg sein 120-jähriges Jubiläum mit Spanferkel aus dem "Mülltonnengrill", dazu gab es Dorster Bier und Lifemusik von "The Presidents Men"

Die Kirchengemeinden St. Jacobi und St. Aegidien feierten ihr Kirchenfest vor der St. Jacobikirche. Attraktion war eine Outdooreisenbahnanlage, die auch den Pastoren Freude machte.

Bis zum Ladenschluß um 18 Uhr herrschte viel Betrieb in der Stadt. Cafes und Eisdielen luden zum Verweilen ein.



Bereit zur Eröffnung, Dr. Stefan Kull und Thomas Christiansen

Bernd Blumhardt mit seiner Velosolex von 1972






Grill im Müllcontainer




Erika und Petra Neubauer

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:







Taxi Stand











Willys Jeep von 1942




NSU Wankel


























Anke Meyer - die Duftstube

120 Jahre Schuhaus Neubauer










 

Anzeige