Regionales / Stadt Osterode / Osterode

10.09.2019

Eine fulminante Party zum 100-jährigen Bestehen


von Corina Bialek

Mehr als 4000 Mitarbeiter, Kunden, Partnern und Osteroder Bürger feierten am 30. August den 100. Geburtstag der Firma Piller rund um den Piller-Brunnen im Kurpark Osterode. Es war ein wirklich rauschenden Fest, das um Mitternacht mit einer effektvollen Laser-Show zu Ende ging. Doch bis dahin blieb viel Zeit ehemalige Kollegen zu treffen oder einfach mit Freunden gemütlich im Kurpark zu verweilen, die Ausstellung zum Jubiläum zu besuchen oder sich an den Spielen für Groß und Klein zu versuchen.

Hier hatten natürlich die Kinder ganz besonders viel Spaß. Ein besonderer Highlight war der Air Power Windkanal, der viele Zaungäste anzog, die sehen wollten wie Mann oder Frau in die Luft ging. So verging der Nachmittag bei herrlichem Wetter und weiteren Programmpunkten, bis am Abend der Kurpark und der Brunnen in farbenfrohen Lichterschein getaucht wurde und die Band Live and Famos in der lauen Sommernacht für super Stimmung sorgte.

Vor der Feier rund um den Pillerbrunnen hatte das Unternehmen zu einem Festakt in die Stadthalle eingeladen, der annähernd 600 Pilleraner sowie Vertreter aus Wirtschaft Verwaltung, Politik, Bildungseinrichtungen und Gesellschaft gefolgt waren. Hier demonstrierte Moderator Jan Fragel sehr eindrucksvoll was unsere hoch technisierte Welt ohne Piller wäre. Das Licht in Saal losch. „Wie Sie sehen gehen Beamer und Laptop immer noch, die hängen an einer USV (Unterbrechungsfreien Stromversorgung) von Piller und darauf setzten Banken, Institutionen, Unternehmen und Konzerne weltweit.“

Dr. Detlev Seidel, Managing Director - Operations, betonte in seiner Eröffnungsrede, wie wichtig es seinen Geschäftsführungskollegen und ihrem Gesellschafter sei, sich auf die Menschen zu konzentrieren, die das Unternehmen Piller ausmachen. Er bekräftigte zudem die Verbundenheit des Unternehmens mit dem Standort Osterode und dessen Engagement für die Stadt und die Region. Sein besondere Dank ging an die Belegschaft: "Anton Piller wäre stolz auf die jetzigen Eigentümer und auf das, was sie in den letzten Jahren gemeinsam mit den Mitarbeitern von Piller erreicht haben."

Tony Langley, Vorsitzender der Langley Holding Gruppe, die Piller 2005 von der RWE AG übernahm und das damals angeschlagene Unternehmen als Familienunternehmen wieder auf Erfolgskurs brachte, machte in seiner Rede ebenfalls seine Verbundenheit mit dem Standort Osterode deutlich. In Anlehnung an die berühmte "Berliner Rede" John F. Kennedys sagte er: "Vor mehr als 2000 Jahren, im antiken Rom, war das Stolzeste, was ein Mann sagen konnte, "Ich bin ein Bürger Roms". Heute, 15 Jahre nach meiner ersten Ankunft hier, bin ich stolz darauf zu sagen: "Ich bin Bürger von Osterode". Aber mehr noch "Ich bin ein Pilleraner!" Der Applaus der 600 Pilleraner im Saal ließ nicht lange auf sich warten.




Eine Fotoausstellung gewährte Einblicke in die bewegten 100 Jahre der Firma Piller



Frank Bode eröffnete den Musikreigen auf der Bühne

Volle Power um frei zu schweben...

im Air Power Windkanal

Div. Spiele um sich auszuprobieren


Bungeerun




Tanzgruppen vom Tanzstudio Baufeldt...

...

unterhielten mit verschiedenen Vorführungen

Musikcorps Bad Lauterberg

Abend illuminierten viele Lichter den Kurpark

Live and Famos heizten den Besuchern ordentlich ein.


Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:


Moderator Jan Fragel

Dr. Detlev Seidel




Tony Langley
























Kreatives gestalten mit tausenden Holzklötzen im Babylonland

































Lasershow zum Abschluss



 

Anzeige