Regionales / SG Hattorf / Hattorf

11.03.2019

Frühlingsmarkt der Werbegemeinschaft im DGH in Hattorf


Der Liebling vom Frühlingsmarkt: In jedem Jahr gibt es eine neue Bärenkollektion und für viele Besucher ist er zum beliebten Sammelobjekt geworden.

von Bernd Stritzke

Am vergangenen Wochenende veranstaltete die Hattorfer Werbegemeinschaft (HaWeGe) den alle zwei Jahre stattfindenden Frühlingsmarkt. Dazu hatten viele Aussteller aus Gewerbe und Dienstleistung das Dorfgemeinschaftshaus in eine große Ausstellungsfläche verwandelt und damit einmal mehr verdeutlicht, wie stark das Gewerbe in Hattorf vertreten ist.

Neben den zahlreichen Ständen zum Thema Hausbau und Finanzierung, waren die Besucher sehr an Fitness, Gesundheit und Altenpflege interessiert. Simone Grenz von "myvitalis" zeigte mit ihrem Programm "bewegst du dich noch oder trainierst du schon?" an beiden Veranstaltungstagen, mit welchen Übungen Bauch und Rückenmuskulatur gestärkt werden können.

Viele Besucher nutzten nicht nur die Gelegenheit, sich über das regionale Handwerk und die Aktivitäten der Vereine zu informieren. Einige sammelten bereits Ideen für die Osterdekoration oder Gartengestaltung, andere ließen sich einfach Kaffee und Kuchen schmecken und lauschten der Musik von Markus Mau und Lars Bergerow. Als die nach eigenen Angaben wohl kleinste Band der Welt sorgten sie als "The Glorious Gentlemen's Orchestra" am Samstag mit einer Mischung aus Blues, Country, Rock und Soul für musikalische Unterhaltung.

Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Hörden eröffnete bei einem Frühshoppen den Ausstellungssonntag, der unter anderem mit einer Modenschau des Raiffeisen-Markt Elbingerode und dem Motto "Chic auch draußen" aufwartete.


Rainer Starfinger vom Dorfmuseum Meierhof fragt "Was ist das ?"

was ein echter Fan ist...

...läßt sich die HSV-Raute aufsprühen





The Glorious Gentlemen's Orchestra

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:










liegen nicht lange im Regal











trotzen dem Wetter auf dem Außengelände








Lars Bergerow und Markus Mau

 

Anzeige