Panorama

13.12.2018

Freigabe der B241 am Freitag 14.12. ab 13:00 Uhr


Wie uns die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr Goslar mitteilte, ist die B241 (Hövesthal) zwischen Osterode und Dorste ab morgen, Freitag. 14.12. ab 13 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben.

von S.Pusecker-Riebel/C.Bialek

Die Straße ist bis morgen mittag noch gesperrt! Es werden auch heute noch Arbeiten an der Strecke vorgenommen. Wie uns Herr Wehe von der Straßenmeisterei Herzberg mitteilte, waren die Straßenarbeiter in den letzten Tagen extem gefährdet, weil einige uneinsichtige Autofahrer einfach die Sperrung wegnehmen und die Straße befahren. Seine ausdrückliche Bitte an alle Verkehrsteilnehmer lautet, doch noch diesen einen Tag Geduld aufzubringen, bis die Strecke offiziell freigegeben ist.

Endlich haben sich die langen Umwege für die Verkehrsteilnehmer, die Richtung Northeim oder aus den Dörfern Richtung Osterode unterwegs sind vorerst erledigt. Und auch die Bewohner in Schwiegershausen, Dorste, Eisdorf und Badenhausen werden drei Kreuze machen, wenn das Verkehrsaufkommen in ihren Gemeinden wieder 'gen normal geht.

Der zweite Bauabschnitt soll dann im April 2019 beginnen.

Der zweite Bauabschnitt auf der B241 reicht von der Abzweigung L525 Richtung Förste bis nach Dorste. Baubeginn wird voraussichtlich im April sein. Die Strecke wird dabei auf der ganzen Breite saniert und bis in den Oktober 2019 aus Gründen der Arbeitssicherheit gesperrt sein.

Der überregionale Verkehr wird während der Gesamtbauzeit in beiden Richtungen über die B243 nach Herzberg und weiter über die B27 und B247 nach Katlenburg geführt.

Zeitgleich wird in der zweiten Jahreshälfte unter halbseitiger Sperrung der L523 der Radweg zwischen Schwiegershausen und Osterode hergestellt.



Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:







 

Anzeige