Politik / Wirtschaft / Wirtschaft

06.08.2018

14 Auszubildende und 2 Jahrespraktikanten begannen ihre Ausbildung bei der Firma Piller.


...Piller

Am 01. August diesen Jahres begannen 14 Auszubildende sowie 2 Jahrespraktikanten der Fachoberschule Wirtschaft ihre Ausbildung bei Piller, unter anderem in den Berufsfeldern „Elektroniker für Geräte und Systeme“, „Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik“, „Mechatroniker“, „Industriekaufmann-/kauffrau“.

Dr. Detlev Seidel, Geschäftsführer Operations begrüßte am Nachmittag die neuen Auszubildenden und deren Eltern und stellte das Unternehmen vor. Er machte die neuen Auszubildenden mit dem Betrieb des Unternehmens bekannt und betonte dabei auch, dass der Nachwuchs für die Firma eine wichtige Komponente sei und daher auf die Förderung des Nachwuchses bei Piller in Osterode großer Wert gelegt werde. Personalleitung und Betriebsrat waren bei dieser Begrüßung ebenfalls dabei. Die Ausbilder Jens Beushausen und Maria Frieße führten die Eltern und die neuen Auszubildenden anschließend durch die Firma. Dies galt als Abschluss des ersten Tages bei der Firma Piller.

Auch in diesem Jahr wurden die neuen Auszubildenden zusammen mit dem dritten Ausbildungsjahrgangs in der „Einführungswoche“ auf Betriebserkundung in Form einer „Firmen-Rallye“ geschickt. Bei dieser Aufgabe gilt es, einige Fragen zu beantworten. Dies gelingt, indem die neuen Auszubildenden mit den Facharbeitern in Kontakt treten. Dabei ist es das Ziel, sich von Anfang an in die Firma zu integrieren. Die neuen Auszubildenden wurden in vier Gruppen aufgeteilt, in denen sie einzelne Themen erarbeiten müssen. Dabei wird von Anfang an auf Teamarbeit gesetzt. Die erarbeiteten Informationen zu den einzelnen Themen werden am Ende der „Einführungswoche“ allen Auszubildenden, der Geschäftsführung und verschiedenen Abteilungsleitern vorgetragen. Dabei werden die neuen Auszubildenden sowohl vom dritten Ausbildungsjahrgang als auch von ihrem Ausbilder Jens Beushausen unterstützt.

 

Anzeige