Regionales / Stadt Osterode

06.02.2018

Hier stand einmal ein Wald


von Corina Bialek

Auf der Marke hat das Sturmtief Friederike ebenfalls für reichlich Windbruch gesorgt. Am Ortsausgang Richtung Elvershausen stand einmal ein Wäldchen. Die Betonung liegt auf "Stand". Jetzt liegen hier etliche umgestürzte Bäume, teilweise mit der Wurzel ausgerissen oder ihrer Krone beraubt. Auch im Westerhöfer Wald sieht es nicht viel besser aus.

Spaziergänger werden ausdrücklich davor gewarnt abgesperrte Waldwege zu begehen. Hier kann immer noch Gefahr von herabfallenden Ästen oder von sturmgeschädigten Bäume, die im Nachgang fallen ausgehen.





Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:















 

Anzeige