Kultur

27.12.2017

Versengold rockten in Förste


Ausverkauftes Haus beim diesjährigen Heavy Christmas

von Christian Dolle

So viel war beim Heavy Christmas selten los. Die Festhalle Förste war am 23. Dezember brechend voll, Rockfans aus der Region standen dicht gedrängt vor der Bühne, auf der zunächst Victorius, dann Kambrium und zum Abschluss Versengold spielten. Dass so viele den Weg zur Traditionsveranstaltung fanden, mag daran liegen, dass der Tag vor Heiligabend in diesem Jahr auf einen Samstag fiel, aber auch daran, dass Versengold im Moment richtig durchstarten und dabei sind, ein großer Name in der Musikszene zu werden.

Die Band aus Hamburg gründete sich bereits vor über zehn Jahren, doch seit ihr aktuelles Album „Funkenflug“ in diesem Jahr auf Platz 2 der Charts kletterte, scheint ein neues Kapitel der Bandgeschichte aufgeschlagen. Die Funken fliegen tatsächlich bei ihren rockigen Folksongs und bei ihrer Bühnenshow irgendwo zwischen Mittelalterspektakel und Lagerfeuer-Party. Die deutschen Texte laden zum Zuhören und Mitsingen ein oder aber wie an diesem Abend zum ausgelassenen Tanzen.

Zuvor waren die Klänge wesentlich härter. Victorius aus Leipzig spielen energiegeladenen Power-Metal und überzeugten ihr Förster Publikum, obwohl Frontmann David mit einer Verletzung an der Hand zu kämpfen hatte, die ihm nach eigener Aussage ein Dinosaurier zugefügt hatte. Was es damit auf sich hat, werden Fans verstehen, wenn im kommenden Jahr die neue CD „Dinosaur Warfare“ herauskommt.

Kambrium aus Helmstedt sind vor allem in der Death Metal-Szene bekannt, aber auch Besuchern des Rockharz-Festivals oder manchen – wie Victorius übrigens auch – aus dem Haus der Jugend in Osterode, wo sie ebenfalls schon spielten. Daher hatten auch sie einige Fans dabei, die die Chance, die Band mal wieder live zu sehen, gerne nutzten.

Trotz ausverkauftem Haus bleibt Heavy Christmas aber immer auch so etwas wie die inoffizielle Weihnachtsfeier aller Rockbegeisterten in der Region und dementsprechend familiär und herzlich. Man trifft sich und feiert gemeinsam zu toller Livemusik, bevor man sich in den kommenden Tagen dann den Bauch vollschlägt und an Last Christmas vielleicht doch nicht vorbeikommt. Es ist eben Tradition in Förste: bevor der Mann mit dem roten Mantel kommt, kommen noch die Leute in den schwarzen Lederkutten.


Victorius

Kambrium

Versengold

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:





















 

Anzeige