Regionales / Harz

14.12.2017

Der Winter ist im Oberharz angekommen


von Otto Schönfelder

Oberharz. Während der Winter im Harzvorland bisher nur ein paar kurzer Vorstellungen gab und sich dann sofort wieder in höhere Regionen zurückzog, hat er jetzt den Oberharz fest im Griff. Starke Schneefälle verwandelten Anfang der Woche die B 241 oberhalb von 400 Meter ü.NN. innerhalb weniger Stunden in gefährliche Rutschbahnen Rund 20 cm Neuschnee überzogen die Landschaft mit einem weißen Mantel.

Laut Vorhersage soll das derzeitige Winterwetter im Oberharz noch länger bestehen bleiben und in einigen Orten im Oberharz sind auch bereits Rodelbahnen prepariert und Loipen gespurt. Bevor man aber die Skiausrüstung schultert empfiehlt sich ein Blick auf die aktuellen Harzer Schneeberichte z. B. auf wintersport.harzinfo.de


Für den Ferien- und Wintersportort Buntenbock ist der frühe Winter der sprichwörtlich "warme Regen", der sicherlich mehr Skiurlauber in den Harz lockt.

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:


Wer kurz hinter Osterode in Richtung Clausthal-Zellerfeld mit dem Auto unterwegs ist, ahnt hier wohl kaum, wie es wenige Kilomater weiter oben aussieht. Zum Glück waren die Schneepflüge schnell im Einsatz .

Dabei haben sie neben den Fahrbahnen, wie hier bei der Einfahrt nach Buntenbock, hohe Schneeberge aufgetürmt

Die erfolgreichen Harzer Biathleten, Peiffer, Böhm und Hildebrand sind auf dem großen Plakat neben der Straße fast im Schnee versunken

 

Anzeige