Politik / Wirtschaft / Bildung / Wirtschaft

20.09.2022

Motiviert mit Martin Schmitt


(v.l.) Sylvia Wulf (Vorstandsassistentin MEKOM Regionalmanagement Osterode), Holger Schulz (Sales Consultant BARMER Göttingen), Martin Schmitt (Referent und Ex-Weltklasse-Skispringer) sowie Ute Hinberg (Geschäfsstellenleiterin der BARMER Osterode

Der ehemalige Weltklasse-Skispringer gab in der MEKOM Business Lounge wertvolle Tipps.

von Ralf Gießler

Osterode) Arbeitgeber, die in ihrem Unternehmen über wertvolle Leistungsträger und qualifizierte Mitarbeiter verfügen, dürfen sich glücklich schätzen. Dass dieser komfortable Umstand kein Selbstläufer ist und gewisser Rahmenbedingungen bedarf, dürfte nicht erst seit Bestehen des Fachkräftemangels bekannt sein. Zum einen bedingt es der Schaffung von technischen Voraussetzungen, zum anderen gehört eine motivierte Belegschaft für ein gutes Betriebsklima dazu. 

Eine eigentliche Binsenweisheit sagt aus, dass Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer flexibler und produktiver sind, wenn sie sich mit ihrem Arbeitgeber beziehungsweise ihrem Unternehmen identifizieren. Denn Leistung ist das Ergebnis von Motivation. Wer könnte besser darüber berichten, als der mehrfache Weltcupsieger, Weltmeister und Olympiasieger im Skispringen Martin Schmitt. Nach Ende seiner aktiven Zeit 2014 stand für Schmitt fest, sich beruflich breiter aufzustellen, aber auch dem Ski-Sport treu zu bleiben. Im Sommer 2019 gab der Deutsche Skiverband (DSV) seine Verpflichtung als Talentscout bekannt. Auch ist er als Leiter seiner Sport-Marketingagentur sowie als TV-Experte bei einem Sportsender aktiv.

Im Rahmen der Reihe "MEKOM Business Lounge" war der ehemalige Leistungssportler zu Gast in der Osteroder Stadthalle. Eingeladen dazu hatten das MEKOM Regionalmanagement Osterode sowie die Krankenkasse BARMER. MEKOM-Vorstandsassistentin Sylvia Wulf wies in ihrer kurzen Begrüßung darauf hin, dass Unternehmen sehr offen für neue Informationen seien: "Gemeinsam mit der BARMER wollen wir Themen anbieten, die aktuell sind. Insofern passt das Thema "Motivation" sehr gut." Ute Hinberg, Geschäfsstellenleiterin der BARMER in Osterode und Holger Schulz, Sales Consultant BARMER in Göttingen, fügten hinzu: "Motivation ist ein ganz wichtiger Baustein eines Unternehmens."

In seinen Ausführungen "Motivationstraining - Spitzensportler bewegen Mitarbeiter" unterstrich Martin Schmitt die herausragende Stellung von Motivation: "Sie gehört in einem Unternehmen dazu. Im Sport ist es leichter sich zu motivieren, da man zum Beispiel ein großes Ziel wie Olympia vor Augen hat. Man muss sich natürlich für Leistung und die Sache begeistern können, sonst wird es schwierig." Ebenso wichtig sei eine gewisse Frustrationstoleranz, besonders dann, wenn es mal nicht wie gewünscht laufe: "Der Glaube daran, dass es gelingt, wieder an frühere Erfolge anknüpfen zu können, ist bedeutend. Selbstvertrauen ist im Sport die wichtigste Währung. Den Glauben an die eigene Kraft bewahrt man sich nur in einem entsprechenden Umfeld."

Essenziell sei auch ein nachhaltiges Engagement: "Man muss mit Freude und Motivation eine Sache angehen, sich darauf freuen und eine gewisse Dankbarkeit mitbringen, dass man das, was man gerade tut, auch machen darf", erklärte Martin Schmitt und sagte weiter: "Das gesetzte Ziel bestimmt deinen Weg, nicht nur im Sport. Und man muss die Bereitschaft haben, diesen Weg dann auch gehen zu wollen. Sind die erforderlichen Maßnahmen definiert, geht es ans Umsetzen, denn der nächste Schritt ist immer der wichtigste." Motivation in erfolgreichen Phasen gehe von selbst. Spannend werde es in weniger guten Jahren: "Sieben Jahre lang habe ich es nicht auf das Podium geschafft, dann heißt es Dranbleiben und Weitermachen. Denn mit Konsequenz und Beharrlichkeit kommt man aus einem Tief."

Auch wenn die Teilnehmerzahl bei der MEKOM Business Lounge aus verschiedenen Gründen kleiner ausfiel als ursprünglich gedacht, erklärte Holger Schulz: "Alle, die heute Abend hier waren, hatten Glück. Es ist ein Geschenk, Martin Schmitt hier gehabt zu haben." Abschließend bestand noch ausreichend Gelegenheit, sich in gemütlicher Runde weitergehend dem Thema "Motivation" zu widmen.

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:



 

Anzeige