Regionales / LK Göttingen

31.05.2022

„Unser Leben darf fröhlich sein, darf von der Güte Gottes zeugen“


Gemeinsamer Himmelfahrtgottesdienst und Einführung von David Scherger

...KKHL  Christian Dolle

Ein gemeinsamer Festgottesdienst für die Gemeinden im Eichsfeld zu Himmelfahrt wurde in Wollershausen gefeiert. Gestaltet von den Pastor*innen Christina Abel, Gerd-Florian Beckert, Till Engelmann, Johann-Hinrich Witzel sowie Kreisjugendwart Axel Peter. Letzterer war vor allem deshalb mit von der Partie, weil in diesem Gottesdienst auch der Jugenddiakon David Scherger nach inzwischen einem Jahr, die er schon im Harzer Land tätig ist, offiziell in sein Amt eingeführt wurde. 

„Wir wollen uns heute groß machen, uns zum Himmel ausstrecken und hoffen, dass Christus uns entgegenkommt“, beschrieb Gerd-Florian Beckert diesen Festgottesdienst, in dem es nach langer Zeit der Einschränkungen durch die Pandemie wieder ums gemeinsame Feiern gehen sollte. Daher eben auch endlich die Begrüßung von David Scherger. 

Der stellvertretende Superintendent Uwe Brinkmann hatte dafür die richtigen Worte zu finden und stellte erst einmal fest: „Sie haben hier schon Spuren hinterlassen.“ Er durfte also jemanden begrüßen, von dem er sich schon ein Bild machen konnte und kam somit zu dem Schluss: „Ich habe Ihre Kompetenz als Diakon und als Mensch schätzen gelernt. 

Der nicht mehr ganz so neue Jugenddiakon selbst sprach über die biblische Geschichte der Hochzeit von Kana, wo Jesus Wasser in Wein verwandelte. Diese Wundererzählung bedeute aber nicht nur, dass Christus auch feiern konnte, sondern vielmehr, dass er für Wandlung steht. Solches zu erläutern, also Gottes Wort den Menschen und insbesondere jungen Menschen zu vermitteln, genau das ist es, wie David seinen Dienst als Diakon versteht. Und das möglichst noch so, dass es mitreißend ist und begeistert, sagte er und dachte dabei sicher auch an sein Alter Ego „Kirchenclown Jo Vanni“. „Unser Leben darf fröhlich sein, darf von der Güte Gottes zeugen“, machte er deutlich. 

Bevor es im Anschluss an den feierlichen Gottesdienst dann wirklich fröhlich beim gemeinsamen Grillen und Beisammensein wurde, gab es noch etliche sehr herzliche Grußworte, die alle vor allem deutlich machten, dass David Scherger längst zum Team im Harzer Land und insbesondere im Eichsfeld gehört. Geschenke gab es auch einige, unter anderem einen neuen flauschigen Begleiter, der ihn darin unterstützen soll, seinen Weg so humorvoll und positiv wie bisher fortzusetzen, und den der neue Jugenddiakon ganz offensichtlich sofort ins Herz geschlossen hatte. 

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:





 

Anzeige