Regionales / Gem. Bad Grund / Gittelde/Teichhütte

20.05.2022

Gefliest, gestrichen und mehr Parkplatz


Die Armaturen und die Fliesen im Sanitärbereich sind neu

Im und um das Vereinsheim des MTV Gittelde ist seit der Corona-Krise viel passiert

...von Herma Niemann

Ab und zu brauchen Räume eine Auffrischung. Das dachte sich auch der MTV Gittelde und hat schon vor Beginn der Corona-Krise angefangen, sein Vereinsheim am Sportplatz zu renovieren und zu sanieren. So wurde schon vor zwei Jahren im Nassraumbereich hinter dem Aufenthaltsraum der Flur und der WC-Bereich gefliest.

Neue Armaturen wurden in der Dusche angebracht und auch ein moderner Elektroerhitzer eingebaut. In dem Aufenthaltsraum wurden die Wände gestrichen. Im rechten Bereich des Vereinsheim, der meistens zur Verköstigung genutzt wird, wurde ein neuer Tresen gebaut. Hier war Manuel Sauer vom FC Westharz und einige Helfer maßgeblich beteiligt, denn der MTV und der FC Westharz führen schon lange eine Kooperation, teilen sich so die Nutzung, die Kosten und auch die Instandhaltungsmaßnahmen.

Auch die Neueindeckung des Dachs mit Teerpappe erfolgte in Zusammenarbeit mit dem FC Westharz. Da die Dachdecker in der Region keine Zeit dafür hatten, erfolgte auch dies in Eigenleistung. Was vielleicht auch schon einigen beim Vorbeifahren aufgefallen ist: Der Parkplatz bietet jetzt ungefähr ein Viertel mehr Parkmöglichkeiten und ist auch ansehnlicher geworden.

Dort wo in Richtung der Markau viel Gestrüpp war, kann jetzt auch geparkt werden. Zur Sicherheit musste dort jedoch ein Wall aufgestockt werden, der nach und nach auch noch weiter bepflanzt werden soll. Pflanzenspenden werden gerne entgegen genommen, man sollte sich aber vorher mit dem Vorstand des MTV in Verbindung setzen. Jens Teichgräber stellte nicht nur Muskelkraft sondern auch Bagger und Raupe und neuen Boden zur Verfügung. Demnächst soll hinter dem Vereinsheim noch ein neuer Zaun errichtet werden.

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:


Ein neuer Tresen wurde auch gebaut

Der Parkplatz bietet jetzt ungefähr ein Viertel mehr Stellfläche

Der Wall nahe der Markau soll nach und nach weiter bepflanzt werden

 

Anzeige