Politik / Wirtschaft / Bildung / Wirtschaft

16.11.2021

Richtfest für 42 Wohnungen in Rosdorf


...KWB Elke Roch

Rosdorf. „Der Bauherr sei mit Lob bedacht....“ Waren die Worte vom Zimmermannmeister Thilo Diedrich zum Richtfest in der Mergelgrube in Rosdorf. Am vergangenen Donnerstag konnten sich einige Mitarbeiter der Kreiswohnbau Osterode am Harz/Göttingen GmbH zusammen mit ihrem Geschäftsführer Hans-Peter Knackstedt, den verantwortlichen Architekten Günther und Ansgar Geile und vielen Vertretern der beteiligten Gewerke zu einem fröhlichen Ereignis an der Baustelle des neusten Bauprojektes der Kreiswohnbau „Mergelgrube 5/7 “ zusammenfinden. Viele der ausführenden Handwerker wohnten der Zeremonie ebenfalls bei.

Trotz des nebeligen Wetters freuten sich besonders die Vertreter des beteiligten Handwerks, im Beisein von Bürgermeister Sören Steinberg über die Schaffung von attraktivem Wohnraum zu bezahlbaren Preisen in ihrem Ort. Hans Peter Knackstedt bedankte sich in seinen Worten bei den beteiligten Handwerksfirmen und dem Architektenbüro Geile für ein strukturiertes und rasches Umsetzen dieses Bauvorhabens. Er betonte auch, dass u.a. Bautätigkeit im bezahlbaren Wohnen sowohl im Stadtgebiet Osterode/Herzberg als auch im Speckgürtel von Göttingen im Fokus des Unternehmens stehen. 

Aufgrund der guten Zusammenarbeit mit den anwesenden Handwerksfirmen konnten in nur 7 Monaten die 42 Wohneinheiten hochgezogen werden. Auf insgesamt 2900 qm werden die Wohnungen (2-3 und 4-Zimmerwohnungen) im öffentlich geförderten Wohnungsbau eine Anfangskaltmiete von 7,20 €/m²/mtl. haben und an Einkommens- und Wohnflächengrenzen gebunden sein. Alle Wohnungen sind barrierefrei und natürlich mit dem gewohnten hohen Service der Kreiswohnbau ausgestattet. Dazu gehören u.a. der kostenlose Fahrdienst für mobil eingeschränkte Mieter, ein kostenloser E-Bike-Verleih und viele Beratungsangebote. Die Wohnungen werden voraussichtlich zum Herbst 2022 bezugsfertig sein. Beide Häuser sind energetisch auf dem neusten Stand und verfügen zusätzlich über eine Vorrüstung für SMARThome. Außerdem wurde an den neuen Gebäuden auch die Voraussetzungen für Elektromobilität geschaffen. 

Bei einem dem Richtfest angeschlossenen Zusammensein aller Beteiligten, bedankte sich Bürgermeister Steinberg für das engagierte Handeln der Kreiswohnbau und betonte, sich über weitere Bauvorhaben in seinem Einzugsgebiet sehr zu freuen. Weitere Bauvorhaben im Landkreis Göttingen stehen auf der Planungsliste der Kreiswohnbau, deren klares Unternehmensziel Wachstum ist. Dieses Ziel soll auch in den kommenden Jahren mit einem engagierten Team umgesetzt werden.


Teilnehmer Richtfest:
Kopp – Statiker
Eberwien/Germeroth – Rohbau
Dietrich – Zimmermann
Wiesemann – Dachdecker
Klawonn – Sanitär
Zufall – Elektrik
Rindermann – KGE - Kommunale Grundstücks- und Erschließungsgesellschaft Rosdorf mbH



Richtspruch von Zimmermannmeister Thilo Diedrich


Geschäftsführer Hans-Peter Knackstedt




Architekten Günther Geile erläutert das Bauprojekt

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:











Das die Vesper zum Richtfest Corona-bedingt nicht im üblichen Rahmen stattfinden konnte, gab es als Anerkennung für die hervorragende Arbeit, je ein Kuvert mit monetären Inhalt für die Handwerker der beteiligten Firmen

So soll die Wohnanlage aussehen, die voraussichtlich zum Herbst 2022 bezugsfertig ist.

 

Anzeige