Sport

20.09.2021

Aktionen im Osteroder Jahnstadion


Manfred Hellmich, Jens Augat, Michael Kassing, Bernd Oppermann, Frank Vaquero, Recep Demir, Henrique Woyke Pereira

von Wolfgang Böttner

Es war einiges los am Samstagvormittag im Jahnstadion. Neben den sportlichen Aktivitäten fand die Übergabe eines Defibillators im Stadiongebäude statt. Dazu erklärte Bernd Oppermann vom VfR/Dostluk: "Als med. Mannschaftsbetreuer und zuständig für Marketing/Bandenwerbung habe ich mich beim VfR Dostluk Osterode e.V. für die Anschaffung eines Defibrillators im Jahnstadion Osterode eingesetzt.

Dieses Anliegen beschäftigte mich schon seit Monaten. Ausschlaggebend war der Zusammenbruch des dänischen Nationalspielers während der Europameisterschaft, der unter Verwendung eines Defi dort im Stadion vor Ort wiederbelebt wurde."

Der Vorstand des VfR Dostluk war begeistert von der Idee und bat Bernd Oppermann, sich um die Beschaffung zu kümmern. Kontaktaufnahme mit Herrn Regelin von der Stadt Osterode, als Besitzer der Bezirkssportanlage, führte dazu, dass sich Oppermann an die Wirtschaftsbetriebe der Stadt Osterode wandte. Dort war sein Anliegen auf offene Ohren gestoßen. Dem Antrag an die WIBO auf Beteiligung der Kosten wurde ganz spontan erfüllt. Herr Woyke Pereira war dermaßen überzeugt von der Sache, dass er die 100 % Übernahme der Anschaffungskosten zusagte. Somit stand der Beschaffung nichts mehr im Wege. Ein Sponsor für Bandenwerbung verwies an die Firma Schiller Medizintechnik, die führend im Bereich Defibrillatoren ist. Hier fand eine zufriedenstellende technische Beratung statt und dem Kauf eines Defibrillators für das Jahnstadion stand nichts mehr im Weg.

Der Defibrillator wird witterungsbedingt im Gebäude des Jahnstadions vorgehalten, für alle in Not geratenen Besucher und Notfallhelfer des Jahnstadions. Nicht nur für Spieler/innen, auch für Mitglieder des MTVO und die Leichtathleten, für Schulklassen und sonstige Besucher des Jahnstadions eine positive Errungenschaft, die für alle Besucher dort zum Lebensretter werden kann.

Die sportlichen Ereignisse fanden auf den beiden Plätzen des Stadions statt. Auf dem B-Platz wurde Fußball gespielt. Die G-Jugend  des VfR/Dostluk veranstaltete einen Spieltag, betreut von der Trainerin Steffi Krause. Mit dabei war auch die Aktion Löwenmama von Susanne Saage mit einem Stand zur Information für die kleinen Kicker und die Zuschauer.

Auf dem A-Platz veranstaltete des NLV-Kreis Osterode einen Mehrkampf für Kinder und Jugendliche der U14/U12 und U10 mit 50m Lauf, Weitsprung, Hochsprung und Schlagball. Die Mädchen und Jungen bekamen am Schluß bei der Siegerehrung gestaffelt nach Jahrgängen aus der Hand von Henning Holland ihre Urkunden und für die besten Drei, Bronze, Silber und Gold Medaillen.

 


Stand der Löwenmama




Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:




Henrique Woyke Pereira und Bernd Oppermann




Manfred Hellmich und Recep Demir




Steffi Krause

Woyke Pereira



Jens Augat und Susanne Saage







Bronze, Silber und Gold

 

Anzeige