Panorama / Ausflugsziele

05.07.2021

Mobiler Freizeitpark in Goslar bis 25. Juli


von Bernd Stritzke

Es geht wieder los ! Lange haben die Schausteller und Festplatzbeschicker auf diesen Moment gewartet. Viele Monate konnten sie aufgrund der Corona-Pandemie keine Einnahmen generieren. Auch in diesem Jahr sind die Möglichkeiten der Schausteller, ihre Fahrgeschäfte, Losbuden und Essenstände aufzubauen rar gesät. Obwohl das Schützen- und Volksfest in Goslar auch in diesem Jahr ausfällt, hat der Volksfest Goslar e.V. eine tolle Alternative entwickelt, die den Corona-Regeln gerecht wird.

So wurde das Gelände am Osterfeld  eingezäunt, um die Anzahl der Besucher kontrollieren zu können. Von der Parkplatzeinweisung bis hin zum Eingangsbereich wurde viel Aufwand betrieben, um die Besucher zielgerichtet und mit Abstand auf das Gelände zu lotsen. Der Zugang zum Festgelände kostet 2 Euro Eintritt pro Person, dafür sind die Parkplätze in diesem Jahr kostenlos. Auf der Internetseite www.800.volksfest-goslar.de ist zudem eine Besucherampel installiert, die die Auslastung des Festplatzes anzeigt. Dort sind auch die Coronaregeln aufgeführt.

Während der Öffnungszeiten, jeweils Donnerstag bis Sonntag 14:00 bis 22:00 Uhr, ist der Spaß auf dem mobilen Jahrmarkt garantiert. Fahrgeschäfte wie die Crazy Mouse – Achterbahn, der Auto Scooter, 
Break Dancer No2, Streetfighter – Schaukel, der Kettenflieger Turm mit 40 m Höhe oder dem Riesenrad sorgen für Nervenkitzel, während ein Bayrischer Bierstand, Würstchenbuden oder der Hanse Kogge Bierstand für das leibliche Wohl sorgen.

Noch bis zum 25. Juli kann dieses Highlight im Goslarer Veranstaltungskalender besucht werden.

Die Redaktion vom Eseltreiber.de wünscht den Schaustellern trockenes Wetter und viele Besucher.



















Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:






































 

Anzeige