Regionales / Gem. Bad Grund / Willensen

18.06.2021

Eine Blühwiese am Steilhang


Ernst hat den nicht umzäunten Teil des Steilhangs in ein Blütenmeer verwandelt

...von Petra Bordfeld

Der Steilhang, welcher die eine Seite des Straßenzuges Bergteile in Willensen säumt, wurde bereits in den 70er Jahres des letzten Jahrtauends steinschlagsicher gemacht. Weil der dafür errichtete, hölzerne Steinfangzaun in die Jahre gekommenen war, musste er 2020  teilweise erneuert werden. In diesem Zuge ist ein notwendiger Rückschnitt der Verbuschung im gesamten Bereich durchgeführt worden, was auch für das an den Steinfangzaun angrenzenden, rund 20 Meter langen Stück galt.

Genau auf dieser steilen Fläche legte Uwe Ernst, der schräg gegenüber wohnt, ein buntes Blumenbeet mit Hangsicherung an. Zuerst suchte er dafür das Gespräch mit Birgit Nienstedt, der Gärtnermeisterin der Gemeinde Bad Grund.  Dann machte er sich auf den Weg nach Düna, um von dort rund 200 Steine unterschiedlicher Größe zu holen. Damit befestigte er erst einmal den unteren Rand der Böschung. Schließlich besorgte er sich eine große, bunte Blumenvielfalt, um diese den ganzen Hang entlang zu pflanzen.  

Sollte irgendwo noch etwas fehlen, konnte er sich drauf verlassen, dass die Nachbarn wussten, wie diese Lücke zu füllen war. So steht dort beispielsweise ein grünes Schaf, das die Blicke ebenso anziehen dürfte, wie das Blütenparadies.

Nach gut 200 Stunden stellte Uwe Ernst fest, dass sich sein persönlicher, ehrenamtlicher Einsatz gelohnt hat. Denn nicht nur die Menschen tanken dort Energie, sondern insbesondere die kleine zumeist mit Flügeln versehene Tierwelt. Übrigens hat sich Uwe Ernst jetzt mit dem steilen Beet beim bundesweiten Wettbewerb "Jede Wiese zählt" angemeldet. „Mal sehen was dabei rauskommt“.

Damit sich dort auch mal hingesetzt werden kann, hat bereits im vergangen Jahr Willy Faber eine Bank gestiftet. 

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:



 

Anzeige