Regionales / Stadt Osterode / Förste/Nienstedt

20.11.2020

Bücherzelle Förste glich schon wieder einer Rumpelkammer


von Petra Bordfeld

Schon im Juli dieses Jahres war die gelbe Lesezelle, die bereits vor fünf Jahren vor dem ehemaligen Verwaltungsgebäude in Förste aufgestellt wurde, ziemlich vermüllt gewesen. Die ehrenamtliche Betreuerin der gelben Zelle, Maren Wächter, und Regina Greger räumten alles wieder auf, was die kleinen und großen Leseratten sehr freute. Doch jetzt sah es wieder schlimm aus.

Denn ein mit Büchern vollgekramter Plastiksack war rücksichtslos abgeladen und dann durchstöbert worden, was übrigens auch für die sorgsam in Regal eingeräumte Bücher galt.

Als ein Spaziergang Maren Wächter dort vorbeiführte, sah sie das Unheil. Sie legte gleich Hand an, denn sie gibt nicht die Hoffnung auf, dass irgendwann einmal anerkannt wird, dass dies keine Rumpelkammer, sondern ein sehr beliebte Lesezelle ist. 

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:


 

Anzeige