Panorama / Natur

29.09.2020

Sichtbar wenig Wasser in der Sösetalsperre


von Corina Bialek

Was am Wochenende bei der Fahrt entlang der Sösetalsperre auffiel, dass bislang regenarme Jahr hat seine Spuren hinterlassen. Die Uferböschungen ragen weit heraus oder anders gesagt es ist recht wenig Wasser in der Talsperre. Das war selbst aus weiter Ferne sichtbar.

Ein Blick auf die Seite der Harz Wasser Werke zu den aktuellen Füllständen der Harzer Talsperren betätigte den Eindruck, der Füllgrad der Sösetalsperre liegt derzeit bei 36,42 %. Das bisschen Regen in der vergangenen Wochen hat also nicht viel gebracht. So langsam sollten wir uns über jeden Regentag in den kommenden Wochen freuen, so schön ein goldener Oktober auch sein mag.



Zumindest ist die Wehranlage am Unterwasserbecken inzwischen fertiggestellt

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:


Der Damm ragt weit aus dem Wasser heraus

Auch Angeler müssen weit hinab steigen, um ihre Rute auszuwerfen


Langsam färbt sich das Laub

Die Fichten waren schon im Sommer braun...



Besonders deutlich wird der geringe Wasserstand am Überlauf der Vorsperre



 

Anzeige