Kultur / Vorgemerkt

26.05.2020

Sonntagstour zum Römerschlachtfeld am Harzhorn


(ArGeKWW) Am Sonntag, dem 31. Mai geht es um die Römer im Südharz. Noch unterliegen die beliebten Sonntagswanderungen auf dem Karstwanderweg der Corona-Sperre. Ein Besuch des Römerschlachtfeldes ist individuell (nicht als geführte Sonntagswanderung vom Karstwanderweg) seit einigen Tagen unter Auflagen möglich. Führungen sind auf sieben Teilnehmende begrenzt und müssen einen Tag vorher individuell unter www.roemerschlachtamharzhorn.de gebucht werden.

Dort finden sich auch alle weiteren Informationen, auch zum Infektionsschutz. Eigene Anfahrt! Zu erreichen über die Autobahn A7, diese an der Anschlussstelle Echte (Nr. 68) verlassen und den braunen Hinweisschildern „Harzhorn“ folgen.

Warum empfiehlt der Förderverein Deutsches Gipsmuseum und Karstwanderweg e.V. einen Besuch des Römerschlachtfeldes? Hier, am Harzhorn, war eine römische Armee im Jahre 235 n. Chr. unter Führung des Kaisers Maximinus Thrax auf dem Rückmarsch von einem Rachefeldzug, der tief in germanisches Gebiet bis zur Elbe geführt hatte. Am Harzhorn wurde sein Tross von den Germanen in eine dramatische Schlacht gezwungen.

Aber mehr noch: bei Hedemünden wurde ein römisches Heereslager aus der Zeit um Christi Geburt ausgegraben, bei Hannover ein weiteres Lager geortet. Auf Düna aber erbrachte die archäologische Untersuchung der wüsten Dorfstelle in den 1980er Jahren einiges an römischer Handelsware; ein Ort, an dem Goslarer Buntmetall verhüttet wurde und der für die Römer daher von Interesse war. Von Truppen begleitete Erzprospektoren waren mithin über vielleicht zwei Jahrhunderte auch am Harzrand unterwegs. Ein von Dritten behauptetes Römerlager auf Düna ist eher unwahrscheinlich. Zunehmende Funde machen aber unseren Raum der Gipskarstlandschaft Südharz für die Römerforschung interessant.

Ein informatives Faltblatt zum nach den Corona-Lockerungen verbliebenen Wanderprogramm 2020 ist in den Tourist-Infostellen der Städte am Südharz sowie beim Wanderführer erhältlich. Wann die regulären Sonntagswanderungen wieder veranstaltet werden können, wird in der Presse zeitnah bekannt gegeben.

Weitere Details zum Karstwanderweg, zum Wanderprogramm, weiteren Wandervorschlägen und zur Gipskarstlandschaft Südharz unter www.karstwanderweg.de.

 

Anzeige