Regionales / Gem. Bad Grund / Badenhausen

30.01.2020

Renovierungen im Naturfreundehaus schreiten voran


Vorstand hatte zur Jahreshauptversammlung eingeladen/Fußboden, Betten und Matratzen sollen erneuert werden

...von Petra Bordfeld

Gleich nach der Begrüßung entschuldigte sich der Vorsitzende der NaturFreunde Ortsgruppe Badenhausen, Hans-Reinhard Haase, für die unglückliche Terminierung der Jahreshauptversammlung. Im gleichen Zeitfenster lagen die Sportlerehrung in Badenhausen und die Jahreshauptversammlung der TSG Badenhausen.

Die Naturfreunde hatten leider im vergangenen Jahr an keiner Terminabsprache teilnehmen können. Im Bericht des Vorsitzenden war das Topthema die Erneuerung der Wasch- und Duschräume. Bis auf die Grundmauern wurden die 50 Jahre alten Waschräume abgerissen. In nur vier Wochen Bauzeit wurden die Räume fertig gestellt. „Das Ergebnis ist hervorragend, modern und hell präsentieren sich jetzt die Sanitärräume, ein Blickfang für Mitglieder und Gäste“, so Haase. Es sei finanzieller Kraftakt gewesen der sich gelohnt habe.

Der Vorsitzende bedankte sich bei allen Helfern. Einen besonderen Dank sprach Haase den Mitgliedern Rainer Sticklorat, Winni Sauer und Andre Fischer aus, die durch ihr Fachwissen dieses Schmuckstück geschaffen hätten. Weiter berichtete Haase, dass man eine Einladung zum Workshop „Erhalt und Entwicklung der Gipskarstlandschaft Südharz - Weidelandverbund und Natur erleben“ erhalten habe. „Wir wollen mitarbeiten und unser Naturfreundehaus als Gruppenunterkunft oder Seminarstandort anbieten“.

Das Sommerfest auf dem Vereinsgelände soll in diesem Jahr am 12. September stattfinden.Die Kassenführerin Jutta Wiese berichtete, dass die zufrieden stellende Kassenlage mit den Vermietungseinnahmen erlauben würde, weitere Modernisierungsmaßnahmen durchzuführen. Für 2020 sind dies der Fußboden im Dachgeschoss und die Anschaffung neuer Betten und Matratzen. Erfreulich sei, dass sich der NaturSportGruppe immer mehr Mitglieder anschließen würden. Wanderungen, Radtouren und eine Kanutour nach Lüneburg wurden im vergangenen Jahr unternommen.

Neu im Programm sei das Schneeschuhwandern auf dem Feldberg im Schwarzwald. Die Kaffeerunde der Seniorinnen treffe sich jeden ersten Dienstag im Monat zum Kaffeeplausch in der Hütte. Auch kulinarische Ausflüge zum Spargel- und Gänseessen seien Bestandteil dieser gemütlichen Runde.Den Vorschlag aus der Versammlung, auch für Senioren einen Stammtisch zu organisieren, will der Vorstand gleich umsetzen. Interessenten treffen sich am Dienstag, 4. Februar, um 10 Uhr, zu einem gemeinsamen Frühstück in der Hütte. Mit seinen Schlussworten ermunterte der Vorsitzende alle Mitglieder, sich an den Vereinsangeboten zu beteiligen und betone, dass auch Nichtmitglieder herzlich willkommen seien.

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:


 

Anzeige