Kultur

08.10.2019

Lose all your blues – laughing at Life


Die Couchies spielen natürlich auf der Couch

Ein Abend mit coolem Swing in Sindrams Scheune in Ührde

von Corina Bialek

Sollte irgendjemand mit melancholischer Grundstimmung zum Konzert der Couchies am 26. September gekommen sein, so war diese mit Sicherheit nach kürzester Zeit verflogen. Ihm Rahmen der Niedersächsischen Musiktage hatte die Sparkassenstiftung in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Osterode diesen Geheimtipp aus Berlin nach Ührde geholt und gleich ihr ersten Stück Lose all your blues – laughing at Life, war sozusagen Programm.

Mit ihrer perfekte Kombination von Klamauk und coolem Swing, alten Schlagen aus den 30er und 40er Jahren, die wunderbar entstaubt daherkamen, sorgten Hank Willis, Colt Knarre und Charlene Jean für eine entspannte und heitere Atmosphäre. „Wir haben eine Menge Unsinn mitgebracht", bereitete Hank Willis eingangs das Publikum auf das was da kommen sollte vor. Er hatte nicht zuviel versprochen, die Hymne an den geburtenreichen Prenzlauer Berg „Baby“ oder die Warnung „Fahr'n 'se nich' zum Nordpol“ sorgten nicht nur für manchen Lacher sondern auch für permanent wippende Füße.

Charlene Jean kann herrlich mit ihrer Stimme spielen und ihre unterschiedlichen Stimmfarben weiß sie auch entsprechend einzusetzten. Mal begibt sie sich in stimmliche Untiefen einer Zara Leander und auch das etwas übertriebene Vibrato darf bei „Nur nicht aus Liebe weinen“ nicht fehlen. Dann wieder verfällt sie in die Kleinmädchendiktion, die man von vielen amerikanischen Songs kennt. Colt Knarre dessen Bassgeige fasst größer war als er, lieferte den richtigen Groove und den zündenden Rhythmus, Hank Willis an der Geige und Mandoline wiederum sorge für lupenreine Jazz-Soli und manchen Gag.

Lange Rede kurzer Sinn, es war ein rundum gelungener Abend und wenn Die Couchies mal wieder in der Gegend sind - geh'n 'se hin!

Hier ein kleine Kostprobe:


Thomas Toebe, Sparkasse Osterode begrüßte die Gäste


Fahr'n 'se nich zum Nordpol


Wodka rein...

Wodka raus...

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:




Vor der Arbeit erstmal entpannen



































 

Anzeige