Regionales / Stadt Bad Lauterberg / Bad Lauterberg

24.06.2019

Romantische Lesung als Deutschland-Premiere: Wiedersehen in der Valerie Lane


Die Bestseller-Autorin Manuela Inusa war zu Gast in der Buchhandlung Moller und las aus ihrem neuesten Werk.

von Herma Niemann

Roter Teppich und VIP-Kordel. Bei der Lesung in der Buchhandlung Moller „Die Buchwichtel“ in Bad Lauterberg sollte sich nicht nur der Ehrengast, sondern auch die Zuhörer wie Prominente vorkommen. Und das ist der Inhaberin Susanne Kinne und ihrem engagierten Team wirklich gelungen.

Mit einem Sekt-Empfang und leckeren Häppchen wurde der Abend mit der Bestsellerautorin, Manuela Inusa, stilvoll eingeleitet. Ein Höhepunkt für die Fans der liebevollen Geschichten um die „Valerie Lane“: Schon beim Einlass konnten die Besucher mit der Hamburger Autorin auf Tuchfühlung gehen, mit ihr ins Gespräch kommen und Selfies machen.

Anfang des Jahres sei es noch ein Experiment gewesen, so Kinne, aber es habe sich gezeigt, dass die Lesungen gut angenommen würden. „Das Bedürfnis nach schönen Themen ist da, und mit Manuela Inusa haben wir eine ganz tolle Autorin zu Gast“. Die Internetseiten von Krimiautoren seien meist so düster, so Kinne bei der Begrüßung, weswegen sie froh sei, dass es bei Manuela Inusa einmal anders sei. Zudem sei diese Lesung aus dem neuesten Buch „Die kleine Straße der großen Herzen“ deutschlandweit eine Premiere.

Dieses Buch ist das letzte der sechsteiligen Reihe um die idyllische Straße „Valerie Lane“ in Oxford. Dabei geht es um die liebevollen Charaktere der Ladeninhaberinnen und einen Ladeninhaber, aber auch um die Kunden und die Menschen, die dort wohnen. Alle seien sehr gut miteinander befreundet, wie Inusa den Zuschauern erklärte. Außerdem würden sie einander helfen und einmal in der Woche zu dem inzwischen schon seit über 100 Jahren traditionellen Treff im Teeladen zusammenkommen.

Seit dem vorletzten Buch seien drei Jahre vergangenen, und es ist viel passiert in der Valerie Lane. Die kleine Tochter von Laurie, der Besitzerin des Teeladens, hat ein Geschwisterchen bekommen, Chocolatière Keira hat sich getraut, und Orchid ist ihrer großen Liebe gefolgt. Doch auch wenn nicht mehr alle beisammen sind und sich vieles verändert hat, herrscht doch Zufriedenheit in der kleinen Straße im Herzen Oxfords, denn nach wie vor halten alle zusammen und versuchen, Gutes zu tun. Doch dann passiert etwas, mit dem niemand gerechnet hätte, und die Frauen der Valerie Lane erfüllen einer lieben alten Freundin einen großen Wunsch.

Mehr soll an dieser Stelle nicht verraten werden. Bei der Lesung war es, als sei man live dabei. Inusa ließ die Menschen und Begebenheiten vor dem geistigen Auge sehr deutlich entstehen, was auch durch ihre ruhige und mitfühlende Stimme getragen wurde. Zur Freude der Gäste hatte sich die Autorin gerne bereit erklärt, nach der Lesung ihre Bücher zu signieren.

Zeitgleich wurden an dem Abend auch die Bilder der Bad Lauterberger Künstlerin, Natalie Reinholz, ausgestellt. Farbenfroh und verspielt präsentierten sich die Bilder, so manch eins davon aber auch tiefgründig finster. Die Bilder sind abstrakt, und doch ließ sich in ihnen etwas erkennen. Mal ein dunkel anmutender Baum mit schwarzer Krähe, mal eine Sprechblase oder in die Farben eingearbeitete Briefmarken. Anlässlich der Lesung, habe die Künstlerin extra eine romantische Bilderreihe fertiggestellt. „Wir sind stolz, ihre Werke Werke heute Abend hier zu haben“, so Kinne. hn

BU

Roter Teppich und VIP-Kordel: die Gäste wurden zur Lesung gebührend empfangen.

Mit Sekt und kleinen Häppchen wurden die Gäste begrüßt.

Inhaberin Susanne Kinne und die Autorin Manuela Inusa bei der Begrüßung.

Zeitgleich wurden die Werke der Bad Lauterbergerin Nathalie Reinholz ausgestellt.

Die Autorin Manuela Inusa ließ bei ihrer Lesung die Personen vor dem geistigen Auge erscheinen.

Wie gebannt lauschten die Gästen der Geschichten um die liebevollen Charaktere in der -Valerie Lane-

Fotos Herma Niemann


Roter Teppich und VIP-Kordel: die Gäste wurden zur Lesung gebührend empfangen.

Die Autorin Manuela Inusa ließ bei ihrer Lesung die Personen vor dem geistigen Auge erscheinen.

Zeitgleich wurden die Werke der Bad Lauterbergerin Nathalie Reinholz ausgestellt.

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:


Mit Sekt und kleinen Häppchen wurden die Gäste begrüßt.

Inhaberin Susanne Kinne und die Autorin Manuela Inusa bei der Begrüßung


Wie gebannt lauschten die Gästen der Geschichten um die liebevollen Charaktere in der -Valerie Lane-

 

Anzeige