Regionales / SG Hattorf / Wulften

12.06.2019

In Wulften wurden die Äxte und Degen geschwungen


von Petra Bordfeld

Wieder waren die Karabiner der beiden Bataillone wesentlich lauter, wie die zwei Kanonen, die mit ihrer Größe ebenso beeindruckten, wie mit ihrer friedfertigen Munition, und die vier Äxte waren gut geschärft. Die Rede ist von den wichtigen „Sturmwaffen“, die während des Schützen- und Heimatfestes, welches seit 278 Jahren Wulftens Bürger fest im Griff hat, für „Ordnung“ sorgten.

Pfingstsamstag galt es für die Bataillone erst einmal, sich unter musikalischer Begleitung des Spielmannszuges Wulften und Musikvereins Korb-Steinreinach auf den Weg zur Barrikade bei Major Heinz Lohrengel zu machen, um selbige unter den interessierten Augen der Bürger fast jeden Alters, die nicht nur aus Wulften kamen, und der Gegenwehr des Barrikaden-Teams, den „Blues-Brothers and Sisters“ zu stürmen. Am Pfingstsonntag stand während des großen Festumzugs durch die Gemeinde nicht „nur“ eine zu erstürmende Barrikade an. Pfingstmontag wurde zum ungewöhnlichen und doch traditonellen Frühstück geladen.




Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:






 

Anzeige