Regionales / Stadt Osterode / Förste

11.06.2019

Kranzreiten in Förste - Teil 1


Traditionsfeld der Dicken

von Corina Bialek

Auch in diesem Jahr lockte das Kranzreiten am Pfingstsonntag viele Besucher zur Jagewiese am Kiessee zwischen Förste und Eisdorf. Natürlich war das Traditionsfeld der Kaltblüter wieder das Highlight der Veranstaltung und daher zäumen wird jetzt das Pferd von hinten auf und beginnen am Ende.

Sieben Reiterinnen und Reiter gingen mit ihren „Dicken“ an den Start. Im Traditionsfeld wird generell ohne Sattel geritten und es ist gar nicht so einfach sich auf dem Pferderücken zu halten. Aus der letzten Kurve kam des Feld fasst geschlossen heraus und es kam zu einem packenden Finnisch, das Diandra Fricke auf Teerose dann doch mit einem komfortablen Vorsprung souverain gewann.

Im Ziel zeigte sich dann, dass sich eine Reiterin unfreiwillig von ihrem Pferd getrennt hatte, als dieses allein ins Ziel trabte. Zum Glück konnte sie bereit kurze Zeit später wieder aufsteigen und wurde von allen Teilnehmern ins Ziel geleitet.

Hier unsere Bilderstrecke mehr vom Kranzreiten in den kommenden Tagen

Zieleinlauf Kaltblut Tradition:
1. Diandra Fricke auf Teerose
2. Christian Klöppner auf Cimba Belgisches Kaltblut
3. Kim Winkelmann auf Tatjana  Rheinisches Kaltblut
4. Markus auf Tara  Rheinisches Kaltblut
5. Daria Rosenthal auf Winni  Rheinisches Kaltblut
6. Randolf Unnasch auf Aaron
7. Sarah auf Grazi  Rheinisches Kaltblut


Ab geht die Post...

und Aaron bildete die Nachhut.

Finnisch auf den letzten Metern...


Wieder auf dem Pferderücken ging es unter großen Beifall und begleitet von allen Reiter*n auf dem Weg ins Ziel

Diandra Fricke gewann auf Teerose den Birkenkranz

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:


Randolf Unnasch ein Urgestein des Förster Kranzreitens, ging auch wieder an sen Start.










Auf der Gegengrade zog sich das Feld auseinander...

...

Die letzte Kurve hat es in sich...

Wenn man sie zu schnell nimmt, wird man herausgetragen.


Große Freude bei Diandra über den Sieg



so war das nicht vorgesehen

Die Reiterin musste sich von dem Sturz erstmal erholen...


Konnte aber kurze Zeit später wieder aufsteigen.











 

Anzeige