Kultur

14.05.2019

Helden der Bühnenshow


Minuspol stellten ihr erstes Album mit großer Release-Party vor

von Christian Dolle

Held von Morgen? Oder doch eher Band ohne Talent? In den vergangenen Monaten haben die Jungs von Minuspol an ihrer ersten CD gearbeitet, die von ihren Fans mit Spannung erwartet wurde. Am Wochenende stellten sie das Album „Held von Morgen“ live vor und viele kamen, um zu sehen, was die local heroes-Preisträger für die nächste Stufe des Erfolges zu bieten hatten.

Zunächst einmal spielten allerdings Boy Adam aus Hannover, die mit Minuspol schon gemeinsam beim niedersächsischen Landesfinale des Nachwuchsbandwettbewerbes auf der Bühne gestanden hatten. Ihr kraftvoller Alternative Sound kam gut an und sorgte schon einmal für ausgelassene Stimmung vor der Bühne. Die heizten dann auch die Reichen Söhne aus Halle weiter an, die beim local heroes-Bundesfinale in Salzwedel mit dabei waren. An diesem Abend zeigten auch sie, dass es in der Musik eben eigentlich keine Konkurrenten, sondern nur Freunde geben sollte.

Dann war es höchste Zeit für Julian, Joschka, Jeremias, Marc und Marco, ihre Fans erwarteten sie und die Jungs wiederum konnten es kaum erwarten, ihre für das Album noch einmal gründlich überarbeiteten Songs und die neue Bühnenshow zu präsentieren. Dabei wurde dann sehr schnell deutlich, welches Talent Minuspol ohne jeden Zweifel haben: sie können entertainen.

Ihre Fans brauchten keine Anlaufzeit, um warm zu werden, nein, sie drängten sich vom ersten Song an vor der Bühne und konnten viele der älteren Texte sicher mitsingen. Für sie nämlich sind die Jungs schon lange Helden, ihre Helden, Helden zum Anfassen und gemeinsamen Feiern. So war das Konzert spätestens jetzt keine Bewährungsprobe mehr, sondern eine ausgelassene gemeinsame Party.

Die unglaubliche Energie der Band sprang sofort aufs Publikum über und alles war wie immer, doch auch die neuen Ideen – wenn beispielsweise Julian vom Mikro ans Schlagzeug und Joschka vom Schlagzeug an die Gitarre wechselte – sorgten für Begeisterung. Genaugenommen zeigte sich noch einmal, warum sie beim Bandwettbewerb den Publikumspreis gewonnen haben, weil ihre Bühnenshow nämlich richtig rockt und die Jungs das, was sie tun, wirklich leben.

Nach dem Konzert sorgte DJ Jan Dee vorne dafür, dass die Party weiterging, während die Bands und ihr engerer Freundeskreis Backstage alle Anspannung abfallen ließen und dieses gelungene Release feiern konnten.





Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:

















 

Anzeige