Kultur / Vorgemerkt

14.05.2019

Kindermusical „Israel in Ägypten“ in Elbingerode


...Kirchengemeinde Elbingerode

Ein Projekt-Kinderchor der Kirchengemeinde St. Andreas Bad Lauterberg und auch der Grundschule Hörden probt bereits seit Anfang des Jahres für das einstündige, musikalisch reizvolle und szenisch reichhaltige Kindermusical „Israel in Ägypten“ für Solo, Chor, Erzähler und Instrumentalensemble von Thomas Riegler.

Am Sonntag, 30. Juni um 16:00 Uhr wird es in der St. Petri-Kirche in Elbingerode soweit sein: Ca. 40 Kinder im Alter zwischen vier und zwölf Jahren werden die Zeit von Moses’ Geburt bis zum Auszug ins gelobte Land musikalisch und szenisch darstellen.

Besonderen Wert wird in dem Musical auf die verschiedenen Gefühle gelegt, die der Chor mit den Liedern zum Ausdruck bringen möchte: Trauer und Mitgefühl mit den unterdrückten Israeliten, Ekel bei der Froschplage, Erschrecken und Gänsehaut bei der zehnten Plage, Freude über die Befreiung.

Teils ohrwurmverdächtige Chorstücke wechseln sich mit Solostücken ab, deren Partien alle aus den eigenen Reihen übernommen werden. In dem Werk von Thomas Riegler sind sehr viele Rollen zu besetzen, so dass manche Kinder auch Doppelrollen übernehmen und mal eben zwischendurch vom Sklaven zum Frosch oder zur Heuschrecke „mutieren“, was es für die Kinder anspruchsvoller, für das Publikum dafür umso vielfältiger werden lässt.

Die meisten der Stücke sind in einem Stil geschrieben, die gut „ins Ohr gehen“. Neben einem traditionellen (umgedichteten) Choral und einem Klezmer- angehauchten Stück überwiegen Gospel, Swing und Pop und punktuell sogar Sprechgesang, also Rap. Begleitet wird der Chor durch ein professionelles Instrumentalensemble, bestehend aus Klavier, Violine und Posaune.



 

Anzeige