Regionales / Gem. Bad Grund / Badenhausen

04.05.2019

Schüler erkunden die Oberschule


Wo gehört wohl welches Organ hin? Die Schüler erkundete die Naturwissenschaftsräume

Angehende Fünftklässler nutzten den Abend der offenen Tür, um sich über die Oberschule zu informieren. Mitmachen war ausdrücklich erwünscht.

...von Herma Niemann

Bald heißt es für die jetzigen Viertklässler, sich an einer weiterführenden Schule einzuleben und zurecht zu finden. Aus diesem Grund hatte die Oberschule Badenhausen (OBS) am Donnerstag zum Abend der offenen Tür in Form einer Entdeckertour eingeladen. Zahlreiche Schüler nutzten mit ihren Eltern diese Gelegenheit, den Stundenplan und das Programm der Schule kennen zu lernen.

Die Begrüßung übernahm der Schulleiter, Frank Keller, der in der großen Turnhalle die künftigen Fünftklässler und deren Eltern willkommen hieß. „Ihr seid heute die wichtigsten Personen“, so Keller zu den Viertklässlern „denn Ihr sollt die OBS kennen lernen“. Einen ersten Einblick boten die Klassen 6b, 9a und 9b, die ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm boten. So wurden zwei Tänze unter der Regie von Jasmin Bleede vorgeführt.

Poppig wurde es mit mit dem „Cup-Song“. Ein wenig Klassik gab es von den Schülern der Klasse 9a. Unisono in schwarz gekleidet und mit Masken präsentierten die Schüler das „Hallelujah“ von Georg Friedrich Händel mal auf eine ganz andere Art. Nur mit Einspielung des vertonten Werkes, ohne Gesang, nur mit dem Hochhalten von Text-Tafeln an den entsprechenden Stellen, hinterließ das Schüler-Ensemle einen bleibenden Eindruck. Das war zum einen nicht nur ein klassischer, sondern auch ein humorvoller Genuss. Im Anschluss konnten die Schüler die verschiedenen Unterrichtsfächer in den Schulräumen erkunden und Lehrer kennen lernen.

An der OBS gibt es ein Mobbing-Interventionsteam aus dafür ausgebildeten Lehrkräften sowie einen Schulsozialarbeiter, der hilfestellend zum Thema Bewerbung und Berufswahl zur Seite steht. Das Konzept Lions-Quest ist ein Pflichtfach zum „Erwachsen werden“. Damit sollen die Schüler Sozialkompetenzen erwerben können. Weitere Projekte sind die Schulsanitäter und die Bus-Scouts. Die OBS arbeitet eng mit der Koordinierungsstelle Bildung und Beruf, mit der Berufsberatung der Agentur für Arbeit und Firmen, wie Piller, Rump und Salzmann und Christ zusammen. An sich ist die OBS eine Orientierungsstufe bis Klasse 8. Es werden alle Kinder der fünften Klassen gemeinsam unterrichtet.

Ab Klasse 6 werden im Fach Mathematik unterschiedliche Kurse angeboten, ab Klasse 7 wird die Fachleistungsdifferenzierung auf das Fach Englisch und im achten Jahrgang auch auf das Fach Deutsch ausgeweitet. Daneben gibt es in Jahrgang sechs eine weitere Ergänzung: Die Schüler können als zweite Fremdsprache Französisch erlernen. Erst in Klasse neun und zehn erfolgt der Unterricht in Haupt- und Realschulklassen. Mögliche Abschlüsse an der OBS sind der Hauptschulabschluss, der Sekundarabschluss I Hauptschule, der Sekundarabschluss I Realschule und der erweiterte Sekundarabschluss I. Letzter dient zur Berechtigung für den Übergang zu einem Gymnasium.


Das „Hallelujah“ von Georg Friedrich Händel mal anders

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:


Fetzige Tanzeinlage der Klassen 9 a und b in der großen Turnhalle

Einen eigenen Vulkan bauen und ihn zum Ausbruch bringen

Die Elterninitiative stellte sich vor und versorgte die Gäste mit gratis Kuchen und Kaffee

 

Anzeige