Meldungen / Polizei

14.04.2019

Einfach mal raus in die Sonne? - Goldgelbe Schönheit an der Uni gelandet


GÖTTINGEN (jk) - Mit komischen oder ziemlich schrägen "Vögeln" hat die Polizei Göttingen erfahrungsgemäß immer wieder dienstlich zu tun. Das gehört zum Job.

Am Dienstagnachmittag (09.04.19) wurden Beamte allerdings zu einem "ornithologischen Echteinsatz" in ein Gebäude der Uni auf dem Nordcampus in der Tammanstraße beordert.

Dort hatte gegen 17.10 Uhr ein Mitarbeiter einen kleinen Vogel mit auffallend goldgelbem Gefieder entdeckt. Laut Internetrecherche handelt es bei dem zierlichen Schmuckstück vermutlich um einen Sonnensittich.

Für die routinierte Funkstreife des Einsatz- und Streifendienstes 2 von der nahegelegenen Wache in der Otto-Hahn-Straße war das kein Problem. Souverän und dabei doch ganz vorsichtig setzten die Beamten den übertragenen Spezialauftrag um, der da lautete: Piepmatz zunächst intensiv beobachten, einfangen und mitnehmen. Sogleich nach dem geglückten "Zugriff" ging es dann für "Sweet Little Birdy" mit dem Streifenwagen direkt zur Vogelpflegestation des NABU Göttingen.

Hier wartet "sie" oder "er" (Anmerkung hierzu am Rande: Ermittlungen zum Geschlecht haben die Beamten nicht aufgenommen, da laut Dienstvorschrift nur gleichgeschlechtliche Untersuchungen erlaubt sind) nun darauf, wieder nach Hause geholt zu werden.

Das Gebäude des NABU befindet sich in der Weender Landstraße 66 direkt links neben der Aral-Tankstelle. Telefon: 0551/68 637.

 

Anzeige