Panorama / Natur

23.03.2019

An die Pollen - fertig - los!


von Corina Bialek

Vorgestern war Frühlingsanfang und Mutter Natur hat uns auch gleich einige Frühlingstage beschert. In meinem Garten zwitschern die Vögel um die Wette, die Amseln balgen sich um den fettesten Wurm oder das beste Nistmaterial und in meiner Grauweide brummt es, als hätte der Nachbar den Rasenmäher angeschmissen.

Doch weit gefehlt, es sind Bienen, die sich in den drei Weiden, die auf meinem Grundstück stehen, derzeit wahrscheinlich im Schlaraffenland wähnen. Der Tisch ist reich gedeckt und dass die Bienen mit den dicken gelben Pollenpäckchen überhaupt noch Flugfähig sind, grenzt schon an ein Wunder. Auch morgen und am Sonntag wird es wohl noch weiter in den Weiden brummen, dann soll der Frühling eine kurze Pause einlegen. Aber langweilig wird es den Bienen nicht werden, das Gesammelte muss ja auch verarbeitet werden.

Übrigens, wenn Sie Wildbienen etwas Gutes tun wollen, das Natur-Erlebniszentrum, Gut Herbigshagen lädt am 29.03.2019 zum Bauen von Nisthilfe ein. Mehr dazu hier.


Ein Bad im Pollenmeer

Der Tisch ist reich gedeckt.

Anflug mit dicken Pollenpäckchen

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:





und fleißig weiter sammeln



dies fleißige Bienchen hatte zwischenzeitlich ihre Päckchen im Stock abgeladen

und gleich wird wieder emsig weiter gesammelt.



Ob diese beiden primär nach Futter...

oder Nistmaterial gesucht haben, war nicht ganz klar .

 

Anzeige