Regionales / Stadt Osterode / Förste

11.03.2019

Pumpwerk Förste immer wieder verstopft


Seit einiger Zeit kommt es im Pumpwerk Förste vermehrt zu Verstopfungen

...Stadt Osterode am Harz

Die Hauptursache dafür sind Feuchttücher aus dem Kosmetik- und Babypflegebereich, Hygieneartikel, wie Binden, Tampons sowie Kondome und vermehrt Kleidungsstücke, die über die Toiletten entsorgt werden.

Besonders Feuchttücher bereiten der Stadtentwässerung zunehmend Kopfschmerzen. Denn entgegen der gängigen Annahme zersetzen sich die reißfesten Tücher aus Vlies nicht wie Toilettenpapier, sondern lagern sich in der Kanalisation ab oder blockieren auf dem Weg zum Klärwerk die Pumpen. Eine weitere Rolle spielen in diesem Zusammenhang Essensreste, die durch die Toilettenspülung entsorgt werden: Das Fett bleibt an den Stofffetzen hängen und verklumpt regelrecht.

Dieses Handeln schädigt nicht nur die öffentliche Abwasseranlage, sondern auch die Rohrleitungen. Es sind Abfälle, die über den Hausmüll entsorgt werden müssen!

Die sich aus diesem Tun ergebenden Störungen behindern regelmäßig den Betrieb der Abwasserentsorgung und bedeuten einen erheblichen Mehraufwand, der durch die Abwassergebühren von allen zu tragen ist.

Die Stadt Osterode am Harz richtet den eindringlichen Appell an alle Bürger, künftig keine Windeln, Lappen, Hygieneartikel oder Feuchttücher über die WC-Spülung zu entsorgen. Zuwiderhandlungen stellen eine Ordnungswidrigkeit dar und können empfindliche Strafen für den Verursacher nach sich ziehen.
Haben Sie Fragen? Gern ist das Team unserer Kläranlage (05522/91682) für Sie da!


 

Anzeige