Regionales / SG Hattorf / Hattorf

28.02.2019

Einjährige Gründung der Elterninitiative gefeiert


Die Elternvertretung der OBS Hattorf hatte mit Beteiligung der Elternvertretung der OBS Badenhausen in die Schule eingeladen

...von Ralf Gießler

Am vergangenen Samstag jährte sich die Gründung der Elterninitiative zum Erhalt der OBS Hattorf zum ersten Mal. Grund genug, um in die Räumlichkeiten der Schule einzuladen und zu feiern.

Doch sollte bei dieser Gelegenheit nicht nur der Blick zurück auf bisher Geleistetes erfolgen. Sondern auch das Zusammenkommen als ein Informations-, Diskussions- und Vernetzungstreffen der Eltern-, Schüler- und Lehrerschaft mit Wirtschafts- und Politikvertretern aus Kommunaler- und Bundesebene genutzt werden.

Zum Auftakt stimmte Lehrer Hauke Meyer-Nowak mit seiner Gesangseinlage rund um die Schule musikalisch ein. Dieses Lied ist bereits zu einer Art Hymne in der Bildungseinrichtung avanciert, jeder kennt sie dort. Der Sprecher der Elterninitiative, Dirk Pejril, freute sich über die gut besuchte Mensa, und das "obwohl nicht wenige Parallelveranstaltungen in der näheren Umgebung stattfinden". Er bedankte sich vorab beim Förderverein, den Eltern, Schülern, Lehrern und allen, die mit geholfen und gekämpft hatten, um die Schule in Hattorf zu erhalten.

Sämtliche zahlreichen Redner unterstrichen die Sinnhaftigkeit des Erhalts des Standortes vor Ort und brachten ihre Erleichterung über die nun getroffene Entscheidung zum Ausdruck. So hörte man von schlaflosen Nächten, als die Schließung im Raum stand, von einer emotionalen Achterbahnfahrt, die die Debatte auslöste, die auch Spuren hinterlassen habe. Aber es gab auch Lob an die kommunalen Parteien gerichtet, die sich unisono für den Erhalt einsetzten. Die OBS gehöre unbedingt zur hiesigen Infrastruktur, sie leiste sehr gute Arbeit und ist eine der besten Schulen in Niedersachsen. Denn das Lernklima und der abgehaltene Unterricht seien hervorragend. Außerdem sorge sie für den Nachwuchs regionaler Handwerksbetriebe. Trotzdem sei es nötig, auch weiterhin die Belange der Schule zu vertreten. Das Motto "Eine Schule mit Herz" sei hier gelebtes Programm, da auch das harmonische Miteinander und die Lehrkräfte die OBS einzigartig machen. Dr. Roy Kühne, Mitglied des Bundestages, brachte es auf den Punkt und sprach die Anwesenden so an, wie es sein Kind sagen würde: "Ich finde es total geil, was Sie hier veranstalten!"

Bevor bei Kaffee, Kuchen und Gesprächen der offizielle Teil der Veranstaltung begann, wurde auf dem Pausenhof noch von Lehrer Meyer-Nowak per Drohne ein Luftbild geschossen. Dieses Foto soll die Verbundenheit zur OBS zum Ausdruck bringen und gleichzeitig mittels Hashtag "#OBS UNANTASTBAR" eine klare Botschaft und ein deutliches Symbol in Richtung Göttingen senden. Schließlich ginge es um Bildungsstrukturen und Erhalt von Infrastruktur im ländlichen Raum.



Gesangseinlage zur Einstimmung von Lehrer Hauke Meyer-Nowak

Sprecher der Elterninitiative Dirk Pejril begrüßte die Gäste

Vorbereitungen zum Luftbild (im Vordergrund Lehrer Hauke Meyer-Nowak)

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:






 

Anzeige