Politik / Wirtschaft / Politik

12.01.2019

BUND-Schwarzbuch Gips


Raubbau in der Südharzer Gipskarstlandschaft Thüringens

...BUND

Die Gipskarstlandschaft im Südharz ist außergewöhnlich. In ihr sind zahlreiche Tier- und Pflanzenarten beheimatet und sie weist einzigartige Karsterscheinungen auf. Doch sie ist bedroht, denn Gips ist ein begehrter Rohstoff und das schon seit dem Mittelalter. Was klein begann, wuchs im Zuge der Industrialisierung zu einem umfassenden und landschaftszerstörenden Industriezweig heran. Aber Gips ist endlich, denn wenn die Gipsindustrie so weiter macht wie bisher, ist er in wenigen Jahrzehnten aufgebraucht.

Dieses Schwarzbuch hat die Aufgabe, die reale Bedrohung der Gipskarstlandschaft im Südharz, die einmalige Biotopverbunde und unzählige Pflanzen- und Tierarten vorweist, aufzuzeigen. Dabei werden nicht nur bereits erfolgte Schäden durch den Gipsabbau dokumentiert, wodurch unwiederbringlich Landschaft verloren ging. Es ist ebenso Ziel dieses Buches, Einblicke in die rechtliche Lage zum Abbau sowie geplante Vorhaben zu geben.

"Ich bin mit Ihnen einer Meinung, dass diese Landschaft hinsichtlich ihrer natürlichen Ausstattung in Deutschland einzigartig und damit in hohem Maße schützenswert ist."
Zitat Angela Merkel am 11.02.1997 als Bundesumweltministerin - Man glaubt es kaum.....

Das Schwarzbuch steht in den nächsten Tagen im LK Nordhausen in verschiedenen Einrichtungen und Institutionen zur kostenlosen Mitnahme zur Verfügung.

Unter www.bund-nordhausen.de ist es als Download erhältlich.

Anmerkung der Redation:
Da geologische Formationen sich nicht an Ländergrenzen halten, ist das BUND-Schwarzbuch Gips sicherlich auch in Süd-Niedersachen und Sachsen-Anhalt von Interesse. Der Kartstwanderweg, der vom Altkreis Osterode bis zur Kyffhäuserregion über drei Ländergrenzen hinweg reicht, veranschaulicht dies deutlicht. 



 

Anzeige