Regionales / SG Hattorf / Hattorf

10.12.2018

Gelungenes Programm für Jung und Alt


Über 300 Gäste waren zu der traditionellen Seniorenadventsfeier in den Kultursaal des Dorfgemeinschaftshauses gekommen.

Die Gemeinde Hattorf hatte wieder zu der traditionellen Seniorenadventsfeier in das Dorfgemeinschaftshaus eingeladen

von Herma Niemann

Hattorf. Die traditionelle Seniorenadventsfeier der Gemeinde Hattorf ist aus dem örtlichen Terminkalender nicht mehr wegzudenken, und auch in diesem Jahr waren wieder 330 Gäste in das Dorfgemeinschaftshaus gekommen. Schon seit vielen Jahren wird diese Adventsfeier von den Mitgliedern des Gemeinderates organisiert.

Zum Auftakt des Nachmittags hatten die Kinder vom evangelisch-lutherischen Kindergarten Hattorf ihren großen Auftritt. Zur Freude der Gäste führten sie ein lustiges kleines Theaterstück über einen verlorengegangenen Handschuh auf, in dem es sich schnell ein paar Tiere, wie ein Frosch, eine Maus und ein Bär, gemütlich machten. Die Kinder erhielten dafür und für ihre anschließend präsentierten Lieder "Lasst uns froh und munter sein" und "Schneeflöckchen" viel Applaus vom Publikum, das auch gerne bei den Weihnachtsliedern mitsang.

Der Bürgermeister der Gemeinde Hattorf, Frank Kaiser, bezeichnete das von den Kindern Dargebotene als "tolle Leistung" und drückte seine Freude darüber aus, dass wieder so viele Gäste zu der Feier gekommen waren. Kaiser dankte Hannelore Gropengießer und ihrem Team dafür, dass sie wieder ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt hatten. Außerdem habe es Hannelore Gropengießer geschafft, den Landkreis Göttingen davon zu überzeugen, dass diese Adventsfeier eine besondere, und mit kulturellem Wert sei. Deshalb habe die Demografiebeauftragte vom Landkreis die Adventsfeier mit einer Spende von 500 Euro unterstützt.

Nach einem kleinen Rückblick über das abgelaufene Jahr, berichtete Kaiser, dass der Bau des neuen Sporthauses langsam Formen annehme. Ganz erfreulich sei auch, dass inzwischen fast alle Bauplätze im Neubaugebiet Oderpark verkauft seien. Zur Tradition der Seniorenadventsfeier gehört auch, dass der Bürgermeister eine kleine Weihnachtsgeschichte vorträgt. In diesem Jahr las er die Erlebnisse eines New Yorker Taxifahreres vor. In der Geschichte geht es darum, wie wertvoll das hohe Gut Zeit ist und dass es die kleinen Momente und Gesten sind, die im Leben wirklich zählen.

Auf dem Programm stand auch noch der Auftritt des Russisch-Deutschen Frauenchors "Klingenthal" unter der Leitung von Swetlana Gauks und des Chors "la Musica" unter der Leitung von Detlef Brauer. Auch die Harzer Zitherhexen unter der Leitung von Brigitte Helmboldt hatten ihren Auftritt. Besinnliches zum Advent kam von Pastor Jörg Natho und die Lollipops tanzten einen Wintertanz. Zum Abschluss sangen alle zusammen "Oh du fröhliche".


Die Kinder vom evangelisch-lutherischen Kindergarten zeigten ihr Können bei der Aufführung eines lustigen Theaterstücks.

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:




 

Anzeige