Regionales / SG Hattorf / Wulften

03.12.2018

Ein Autor begeisterte die Wulftener Grundschüler


Die Wulftener Grundschüler umringten Ulf Borgmann auch nach der offiziellen Lesung.

von Petra Bordfeld

Ulf Borgmann, der nach dem Abitur erst einen landwirtschaftlichen Beruf erlernte, dann in einem landwirtschaftlichen Forschungsinstitut und als DJ arbeitete, bevor er die Schreib- und Malstifte in die Hand nahm, hatte jetzt einige seiner Kinderbücher eingepackt und sich auf den Weg nach Wulften gemacht. Denn dort warteten die Mädchen und Jungen der Grundschule bereits im großen Betreuungsraum darauf, dass sie ihm zuhören konnten.

Denn Borgmann, der bereits erste Verse zu Papier brachte, als er selbst noch die Schulbank drückte, wollte sich und seine Werke kleinen Leuten vorstellen, die ihm großes Interesse entgegenbrachten. Irgendwie hatten die nämlich schon spitz bekommen, dass der Gast, der auch Buch-Verleger, Lyriker und Liedermacher ist, schon beim „Sandmann“ und bei der „Sendung mit der Maus“ mitgemischt hatte.

Also müssten doch seine Werke alles andere als langweilig sein. Und ihre Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Denn der Mann, der vor 28 Jahren den Kreisel-Verlag aus der Taufe gehoben hat, beließ es nicht beim Vorlesen, er erweckte die gesprochenen Worte mittels Beamer und Bildern zu fantasievollem Leben. Es war auch gleich, ob er die Lieder, Zungenbrecher und Stolperverse aus „Auf dem Quarkplatz“, oder „Dat Leed vun Herrn Pasturn sein Kauh“ anstimmte, die Oma im Hühnerstall Motorrad fahren oder den Vollmond in einem Regenfass schwimmen ließ, die kleinen Zuhörer und Zuhörerinnen traten jede literarische Reise mit an.

Als sie sich dann am Ende noch das jeweilige Lieblingsbuch aussuchen und einstecken durften, waren sie überglücklich. Für dieses ungewöhnliche Geschenk hatte übrigens der Förderverein der Grundschule in die Tasche gegriffen, wofür ihm die Lehrerschaft ein ganz großes Dankeschön aussprach.

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:



 

Anzeige