Regionales / SG Hattorf / Hattorf

14.09.2018

Die Mofa-AG der OBS Hattorf gewann einen E-Roller im Wert von 1.700 €


Erfolgreich beim Wettbewerb „Wir sprechen Klartext: nachhaltig und sicher mobil“

...von Martin Schnella

Seit 2011 gibt es an der OBS Hattorf eine Mofa-AG. Den Schülerinnen und Schülern der 8. und 9. Klassen haben hier die Möglichkeit theoretischen und praktischen Unterricht zu erhalten, um den Mofa-Führerschein zu machen. Lehrer Uwe Hoche leitet die Mofa-AG. Mit einem Video-Clip zum Thema Elektromobilität bewarben sich die AG Teilnehmer beim landesweiten Wettbewerb „Wir sprechen Klartext: nachhaltig und sicher mobil“ und gewannen damit einen von fünf E-Rollern.

 

Nach der Begrüßung durch Schulleiter Nils Passian ergriff der Geschäftsführer der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg GmbH Raimund Nowak das Wort und ging auf die Notwendigkeit von E-Mobilität ein. Er selbst sei mit einem E-Golf aus Braunschweig nach Hattorf gekommen. In Deutschland liege der Fokus zu sehr auf den PKW. Andere Länder haben bereits erkannt, dass auch Zweiräder besonders im Stadtverkehr vom Vorteil seien. Elektrisch unterwegs zu sein sei „üblicher“ geworden, betonte er. Viele Argumente sprechen dafür. Dazu gehören die geringe Lautstärke, die Umwelt wird entlastet, Klimaneutralität bei Nutzung von erneuerbarer Energien sowie ein hoher Fahrspaß.

Lehrer Uwe Hoche erzählte, dass die Schülerinnen und Schüler ihr Bewerbungsvideo für den Wettbewerb selbst gestaltetet und auch in Eigenregie umgesetzt haben. Der E-Roller ergänze den Mofa-Fuhrpark. Nun verfüge die OBS über fünf Fahrzeuge und mit diesem Gefährt befinde sich die Schule in Sachen E-Mobilität auf einem guten Weg. Der Akku des E-Rollers hat eine Reichweite von 50 Kilometern und er kann regulär an der Steckdose aufgeladen werden.

Die Mofa-AG zählt derzeit 21 Teilnehmer, die in 9x90 Minuten Pflichtpraxis alles über das richtige Verhalten im Straßenverkehr und den sicheren Umgang mit den Fahrzeugen erlernen. Der Erhalt des Führerscheins sei ein weiterer Schritt in die Selbständigkeit und Unabhängigkeit der Schüler und dazu gehöre auch viel Verantwortung, erklärte Uwe Hoche. Der E-Roller sei nun das Sahnehäubchen im Fuhrpark.

Kreisrat Marcel Riethig ließ es sich nehmen den neuen Roller zu testen. Er meisterte den auf dem Schulhof aufgebauten Parkour mit Bravur.


Die Mofa-AG der OBS Hattorf gewann einen E-Roller

Die Schüler demonstrierten Kreisrat Marcel Riethig und Raimund Nowack die unterschiedlichen Mofa-Typen

Kreisrat Marcel Riethig drehte mit dem neuen Gefährt ein paar Runden


Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:








 

Anzeige