Panorama

10.09.2018

Depression im Alter


...Pflege hoch acht / Elke Roch

Alljährlich veranstaltet der Verein „Pflege hoch acht“ Vortragsveranstaltungen, in welchen wichtige Themen wie die Vorsorgevollmacht oder Sexualität im Alter angesprochen werden. In diesem Jahr wird das Thema der „Depression im Alter“ im Mittelpunkt stehen.

Depression gehört neben Demenz zu den häufigsten psychischen Erkrankungen im hohen Alter. Die Symptome einer Altersdepression sind häufig schwer als solche zu identifizieren, da diese auch im Zusammenhang einer körperlichen Krankheit auftreten können. Dabei stehen die Symptome tatsächlich häufig in Verbindung mit gesundheitlichen Problemen, denn die Aufmerksamkeit der Betroffenen wird auf körperliche Beschwerden gelenkt. Alle möglichen Arten von Schmerzen und Störungen werden stärker wahrgenommen und verursachen negative Gedanken, Niedergeschlagenheit, sowie auch Antriebslosigkeit. Älteren Menschen fällt es oft schwer zu akzeptieren und zuzugeben, dass sie unter einer psychischen Erkrankung leiden. Dadurch bleibt eine angemessene Behandlung häufig aus.

An fünf verschiedenen Terminen liefern die Referentinnen Anette Miegel, Jutta Kindereit und Manuela Oehler bei kostenlosen Vorträgen Denkanstöße und Lösungsansätze zum Thema und stehen zum Gespräch bereit.

Jeweils von 16:30-18:30 Uhr finden die Veranstaltungen am:
18. September im Stadthaus der Burgholte Wohnanlagen in Osterode;
24. September im Haus Nobilis/Tannenhof in Bad Sachsa;
27. September im Seniorenzentrum Lamm in Zorge;
02. Oktober im Seniorenheim Diedrich in Scharzfeld
04. Oktober in der Seniorenresidenz Stiemerling in Herzberg statt.

 

Anzeige