Regionales / Gem. Bad Grund / Bad Grund

10.08.2018

Mehr als 100 Pedalritter am Start


Das 1. E-Bike-Treffen in Bad Grund war ein voller Erfolg

...von Ralf Gießler

In Bad Grund fiel jüngst der Startschuss zum ersten bundesweiten E-Bike-Treffen. E-Bikes - Fahrräder, bei denen ein kleiner Elektromotor Unterstützung beim Treten liefert - erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Kann man doch mit ihrer Hilfe bequem und kräftesparend Geschwindigkeiten von bis zu 45 Kilometer pro Stunde erreichen.

Aufgrund fehlender Angebote für ein Treffen der Fans solcher Fortbewegungsmöglichkeiten, beschloss Mark Jungbluth als hauptverantwortlicher Organisator, zusammen mit dem Kur- und Touristikverein Bad Grund als Veranstalter, selbst ein solches zu organisieren. Drei ausgeschilderte Touren durch den Harz und das Harzvorland warteten darauf, von den mehr als einhundert Teilnehmern befahren zu werden. Die Fahrten erfolgten ohne Zeitnahme, denn das Gemeinschaftserlebnis sollte im Vordergrund stehen. Jung und Alt aller Fitnessklassen und natürlich auch nichtmotorisierte Teilnehmer konnten einen erlebnisreichen Tag erleben. Für die etwas ehrgeizigeren Radler empfahl sich eine ausgedehnte Tour, entlang an der Sösetalsperre. Hierbei war auch taktisches Geschick nötig, um diese Strecke mit nur einer Akkuladung zu meistern.

Ab 10 Uhr erfolgte der Start für die ersten beiden Touren, ab 10.30 Uhr dann für die dritte. Zwischen 14 Uhr und 18 Uhr, und dann mit offenem Ende, konnten sich alle Sportler und Gäste bei der Aftertour-Party im Park des Uhrenmuseums stärken und ausruhen, unterbrochen nur von einer Preisverlosung am Infostand der Harz Energie. Außerdem präsentierten einige Hersteller und Händler ihre neuesten E-Bikes - mit Probefahrt versteht sich. Marian Bock von "Der Mechaniker" aus Badenhausen freute sich über den guten Zulauf an seinem Fahrradstand. Darüber hinaus standen dem interessierten Publikum zwei Elektroautos zur Verfügung.

Für musikalische Unterhaltung sowie Essen, Getränke und Cocktails war ebenso bestens gesorgt. Besonders Letzteres kam gut an, gemixt wurden diese von einem echten Profi, extra angereist aus Costa Rica. Mark Jungbluth zeigte sich sehr zufrieden: "Das Treffen wird im nächsten Jahr eine Wiederholung haben. Dann auch für Mountainbikes und einem erweiterten Programm."





Messe und Aftershow-Party: Aussteller Marian Bock von "Der Mechaniker" war mit den Besucherzahlen an seinem Stand hoch zufrieden

Aftershow-Party: Hauptorganisator Mark Jungbluth (Mitte) und Team hatten ihren Spaß am Cocktailstand

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:









Hauptorganisator Mark Jungbluth (rechts) mit Barkeeper aus Costa Rica


 

Anzeige