Regionales / Stadt Osterode / Freiheit

18.07.2018

Eseltreiberfest in der Freiheit


Am Sonntag in der alten Freiheiter Schule

von Wolfgang Böttner

Die Sitzgelegenheiten auf dem Schulhof reichten nicht aus. Es mussten zusätzliche Garnituren aus dem Keller der Schule geholt werden, so groß war der Andrang beim diesjährigen Eseltreiberfest in der Freiheit. An die 150 Menschen, aus den Freiheiter Vereinen, Einwohner*innen und Gäste waren gekommen. Für die erkrankte Ortsbürgermeisterin Helga Steinemann begrüßte der stellvertretene Ortsbürgermeister Winnfried Balkwitz die Besucher.

Bei Kaffee und Kuchen, Fischbrötchen, Gegrilltem und Getränken verbrachten die Freiheiter und Gäste mit Gesprächen einen vergnügten Nachmittag. Die Reservistenkameraden versorgte mit ihrem Stand die Gäste mit Bier und anderen Getränken. Marion Wünsch, seit 15 Jahren in der Freiheit ansässig, legte Würstchen auf den Grill. Sabine Olbrich verkaufte Lose für die Tombola. Der Maler Ulrich Wrede hatte seine bekannten und neuesten Bilder alter Ansichten und längst nicht mehr vorhandenen Gebäuden von Osterode ausgestellt.

Ein Höhepunkt war die Bekanntgabe der Gewinner des Bremke-Pokals, früher Steuerwald-Pokal. In der Disziplin Knobeln war Hannelore Fröchtenicht, St. Aegidien, die stolze Gewinnerin. In der Einzelwertung Schießen siegte Horst Kohlrausch von der Heimatstube. Den Bremke-Pokal 2018 konnte Wolfgang Wiedemann für die Mannschaft St. Aegidien entgegen nehmen.


Ulrich Wrede zeigte seine Bilder

Reservistenkameraden


Die Gewinner des Bremke-Pokals

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:


Besuch vom Freiheiter Hof

Sabine Olbrich und Winnfried Balkwitz

Marion Wünsch und Team







Bremke-Pokale 2018




Hannelore und Volker Fröchtenich

 

Anzeige