Panorama

07.05.2018

Sehen, staunen, anfassen - NOM MOT 2018


von Bernd Stritzke

Die Onlineportale der Autohäuser und Gebrauchtwagenanbieter können zwar Informationen und bunte Bilder bieten, aber damit gibt sich Otto-Normal-Verbraucher nicht zufrieden, wenn die Anschaffung eines neuen fahrbaren Untersatzes ansteht. Und davon waren auf der NOM MOT 2018 in Northeim am vergangenen Wochenende einige aufgefahren.

Die NOM MOT, laut Veranstalter eine der größten Open-Air-Automobilausstellungen Südniedersachsens, wartete in der Innenstadt von Northeim mit aktuellen Trends und Neuheiten rund um das Automobil auf und lud zum direkten Vergleich der Marken ein.

Ob Sportflitzer, Familienkutsche, Motorrad oder Quad, die Auswahl der 11 Autohäuser konnte sich blicken lassen und die Aussteller standen mit fachkundigen Informationen zur Verfügung.

Während auf der Tuning-Meile Sound-Systeme, Motor- und Fahrwerkstuning sowie Carfolierungen eher die jüngere Generation beeindruckte, zogen andere Komfort und Sicherheit im fahrbaren Untersatz vor.

Abgerundet wurde die Veranstaltung mit Rettungsübungen der Freiwilligen Feuerwehr Northeim und Darbietungen der Tanzschule Baufeldt. Am Sonntag luden zudem die Fachgeschäfte zu einem verkaufsoffenen Sonntag in die Innenstadt.








Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:












 

Anzeige