Regionales / Harz

20.02.2018

Ski- und Rodeln gut im Oberharz


Und laut Wettervorhersage wird es wohl bis Anfang März auch so bleiben.

...Otto Schönfelder

Bis zu 50 cm herrlicher Pulverschnee, eine Landschaft wie aus dem Bilderbuch und dazu ein schöner sonniger Sonntag lockten am Wochenende unzählige Besucher in den Harz. Es waren neben Skiläufern und Rodlern auch viele  Wanderer, die das ideale Winterwetter genossen. Solche Tage waren in diesem Winter bisher rar.

Bereits  am Vormittag mußte man lange suchen, um noch einen freien Parkplatz zu finden. An der Stieglitzecke, wo unsere Bilder entstanden, reihten sich die Autos wie an einer Perlenschnur am Straßenrand auf. Sie kamen nicht nur aus der näheren Umgebung, sondern unter anderem auch aus den Räumen um Hannover, Hildesheim, Braunschweig, Northeim und Göttingen, was wieder zeigt, wie attraktiv der Harz für Tagesausflügler ist.

Die meisten Skifahrer und Wanderer waren auf dem "Reitstieg" und ganz besonders auf der beliebten Ackerstaße in Richtung Hanskühnenburg unterwegs. Aber auch an den Rodelhängen herrschte Betrieb. Nicht nur am Torfhaus sondern auch auf der familienfreundlichen Rodelwiese am "Sperberhaier Dammhaus".

Unsere Bilder, die am Sonntag um die Mittagszeit an der Stieglitzecke und auf den beliebten Ackerloipen entstanden, geben ein paar Eindrücken von diesem selten schönen Wintertag im Oberharz wieder.

Auf der Rodelwiese am "Sperberhaier Dammhaus,  wo tagsüber Hochbetrieb herrschte, waren selbst am späten Nachmittag kurz vor Sonnenuntergang noch einige Rodler anzutreffen.





Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:

















 

Anzeige