Meldungen / Feuerwehr

30.10.2017

Sturm "Herwart" fegte über die Region


von Bernd Stritzke/Feuerwehr Osterode

In der Nacht zum Sonntag zog Sturm "Herwart" über Deutschland hinweg. Trotz Windböen bis zu 115 km/h blieb es in Osterode bei relativ geringen Schäden. Die Feuerwehr mußte dennoch zu zahlreichen Einsätzen anrücken.

So entwurzelte der Sturm einem Baum eines Privatgrundstückes und behinderte den Radweg und eine Fahrspur in der Krebecker Landstraße.

Auch In der Leege waren Bäume umgestürzt, behinderten die Fahrbahn und hatten die Straßenbeleuchtung beschädigt.

Im Rotemühlenweg waren lose Ziegeln von einem Wohnhaus herabgeweht worden und steckten teilweise im Rasen. Die Feuerwehr entfernte lose und beschädigte Ziegeln vom Dach des Hauses, um weitere Gefahren abzuwenden.

Im Bereich Abgunst dagegen kämpfte ein Anwohner mit einem vollgelaufenen Keller. Treibgut hatte sich im Rechen verfangen und ließ den Mühlgraben ansteigen. Der Keller wurde leergepumpt, das Treibgut entfernt.

Weitere Infos unter www.ff-osterode.de

 

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:





 

Anzeige