Sport

13.09.2017

ADAC Rallye Niedersachsen - Das Verfolgerfeld


von Bernd Stritzke

Das Harzer Wetter macht die Deutsche Meisterschaft noch einmal spannend. Die Entscheidung in der DRM erfolgt nun bei der 3-Städte-Rallye im Oktober. Dem bis hierhin Führenden Fabian Kreim wurde der Regen auf der Wertungsprüfung in Uehrde zum Verhängnis. Sein Skoda rutschte auf Gras und knallte unkontrollierbar in die Strohballen. Aber auch den nachfolgenden Fahrzeugen wurde die 400 Meter Bergab-Passage auf Gras zum Verhängnis. Nachdem noch weitere drei Opel Adam an gleicher Stelle ausfielen, wurde der zweite Durchgang in Uehrde abgesagt.

Platz 3 für CM-Rallyesport Osterode

Die Lokalmatadore Carsten und Marina Kratzin hielten sich aus allen brenzlichen Situationen heraus und hatten in diesem Jahr ein perfektes Setup und das richtige Feeling für die Strecke. Zwar machte schmieriges Gras auch ihnen zu schaffen, großen Zeitverlust konnten beide jedoch vermeiden. Platz 3 in der Division 2 und 11. in der Gesamtwertung kann sich in jedem Fall sehen lassen. "Die Rallye bot alles was ein Rallyeherz begehrt. Unser größter Dank geht an Gassner Motorsport mit Hermann Gassner jr., Valentin Hartwig, Thomas Sager und unserem Mechaniker Henry Niestroy, die unseren Evo stets perfekt vorbereitet haben, Anlassertausch in 6 Minuten, kein Problem", freut sich Carsten Kratzin über die gute Teamarbeit.

Unverhoffte Teilnahme

Nach der Absage des Lauterbergers Mathias Fröhlich, war für Co-Pilot Thomas Smidt die Teilnahme an der Rallye eigentlich schon gelaufen. Eigentlich! Durch den Ausfall seines Beifahrers suchte Andreas Henning aus Bad Salzungen händeringend einen Ersatz und fand diesen in Thomas Smidt:

"Leider sind wir in der WP 10 (Power Stage) Elbingerode ausgefallen. In einer 90° Rechtskurve hat sich die Antriebswelle des Clio verabschiedet. Wir waren bis dahin richtig gut unterwegs. 2. Platz in der Division 5! Echt schade, aber so ist es nunmal, wer Motorsport betreibt, muss leidensfähig sein", resümiert der Herzberger.

Christian Junge und Marcel Seipold im Vorausfahrzeug

Nicht am Rennen beteiligt, aber trotzdem motiviert dabei waren die Vorabfahrzeuge zur Streckensicherung. In diesem Jahr besetzt mit Christian Junge aus Gittelde mit Sohn und Co-Pilot Alexander auf einem Opel Manta GTE sowie die Brüder Marcel (Herzberg) und Manuel Seipold (Göttingen) und ihrem Audi 90 Quattro.

Fotos: Bernd Stritzke

Für diejenigen, die sich weiter informieren wollen, hier einige Links:

Für den Inhalt der verlinkten Beiträge übernehmen wir keine Haftung!

Alle unsere Bilder der Veranstaltung

Ergebnisse aller Wertungsprüfungen

Bericht von n-TV zur Rallye Niedersachsen

 

  














Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:



























 

Anzeige