Regionales / Stadt Osterode / Osterode

16.10.2023

Vierte Mission: Stadtwaldrettung im Goldenen Oktober


Zum Abschluss der diesjährigen Mission: Stadtwaldrettung mit Helferinnen und Helfern sowie Vertretern der Sponsoren Arbeitsgemeinschaft Harzer Gipsunternehmen, MEKOM, vtm und Sparkasse trafen sich mit Bürgermeister Jens Augat und Stadtförsterin Rebecca Rathmann für ein gemeinsames Foto

...Stadt Osterode am Harz

Auch die Mission: Stadtwaldrettung 2023 war wieder ein großer Erfolg. An den vergangenen beiden Wochenenden konnten im Rahmen der Pflanzaktionen im Stadtwald auf fast drei Hektar Fläche 8.400 junge Bäume gepflanzt werden (3.000 Traubeneichen, 3.000 Vogelkirschen, 2.000 Roteichen und 400 Douglasien). Zahlreiche freiwillige Helferinnen und Helfer sowie Spender und Sponsoren brachten sich dabei ein.

Bei spätsommerlichen Temperaturen startete man in diesem Jahr vom Anglerheim, um in den angrenzenden Flächen neue Bäume zu pflanzen. Angeleitet wurden die Freiwilligen auch 2023 von Stadtförsterin Rebecca Rathmann und den städtischen Forstwirten. Die Organisation übernahm erneut die Harzlandung. und für die Verpflegung sorgte zum Abschluss der jeweiligen Pflanzaktionen das DRK Altes Amt.

„Wir gehen die Herausforderung Waldumbau gemeinsam an und ich bedanke mich bei allen Freiwilligen, Spendern und Sponsoren – insbesondere bei meinen Kolleginnen und Kollegen sowie der Harzlandung., welche die Aktion auch in diesem Jahr zu einem großen Erfolg gemacht haben. Die in den letzten Jahren im Rahmen der Stadtwaldrettung gepflanzten Bäume sind gut angegangen und zusammen mit den sich von selbst ansiedelnden Pionierpflanzen kann man bereits erahnen, wie einzelne Flächen der Stadtforst in einigen Jahren aussehen werden,“ so Bürgermeister Augat in seiner kurzen Begrüßung.

Am letzten Freitag mit dabei waren neben den zahlreichen freiwilligen Helferinnen und Helfern auch einige Sponsoren der diesjährigen Mission: Stadtwaldrettung, bei denen sich Augat gesondert bedankte.

 

Anzeige