Service

16.11.2022

In eigener Sache: Journalismus kostet Geld


Zwischen Oberharz und Göttingen für Sie unterwegs: v. l.: Martin Schnella, Bernd Stritzke, Herma Niemann, Corina Bialek, Martina Fricke, Ralf Gießler, Sabine Pusecker- Riebel, Christian Dolle und Wolfgang Böttner

Unterstützt den Eseltreiber mit einem Abo!

(et) Wenn wir Eseltreiber in der Region unterwegs sind, um täglich über Events und aktuelle Ereignisse zu berichten, macht uns das großen Spaß. Dennoch ist es eben auch Arbeit. Texte müssen geschrieben, Fotos sortiert und bearbeitet, Artikel auf der Website eingestellt werden, naja und die Druckausgabe ist immer noch mal mehr Arbeit. Ja, wir finden es wichtig, dass Ihr informiert seid, was zwischen Oberharz und Göttingen so los ist. Daher waren die meisten Inhalte bisher kostenlos zu lesen und einige wichtige Meldungen sollen es auch weiterhin bleiben. Doch guter Journalismus ist nun mal nicht immer nur kostenlos zu haben. Irgendwie müssen auch wir unsere Arbeit finanzieren.

Zum einen geschieht das durch Werbung, doch da wir unabhängig bleiben und keine reine Werbeseite bzw. kein reines Werbeblättchen werden möchten, reicht das nicht aus. Bereits jetzt gibt es ein Abo-Modell hier auf eseltreiber.de. Von Spiegel-Online bis hin zu den meisten Lokalzeitungen gibt es das inzwischen fast überall im Netz, denn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen und müssen schließlich fair bezahlt werden. Daher werden auch wir in Zukunft nicht mehr alle Artikel kostenlos zur Verfügung stellen können, wer alles lesen will, muss nun mal ein Abo abschließen. Verglichen mit anderen Medien ist dies immer noch günstig, aber ohne geht es nun mal nicht. 

Wie genau das funktioniert, erklärt sich nahezu von selbst. Ihr müsst nur, nachdem Ihr Euch angemeldet habt, auf den Abo-Button klicken, wenn dieser beim Aufruf eines Artikels erscheint.
Da wir auf jeden Fall weiter engagiert und aktuell für Euch berichten wollen, bitten wir Euch, die verschiedenen Modelle vom Monats-Abo bis Jahres-Abo mit automatischer Verlängerung einmal anzusehen und das für Euch und Euren Geldbeutel Passende auszuwählen. Dann habt Ihr Zugriff auf alle Artikel und Bilderstrecken im Eseltreiber. Als Alternative zum Abo könnt Ihr Euch aber auch einzelne Artikel freischalten lassen. Auch der Hinweis mit entsprechenden Link ist bei kostenpflichtigen Inhalten aufgeführt.

Kostenpflichtige Artikel werden oder sind bereits mit gekennzeichnet.

Übrigens angemeldete Benutzer*innen steht auch die Suchfunktion zur Verfügung und die "Schnelle Seite", die liefert einen Überblick der eingestellten Artikel der letzten 7 Tage.

Wir bedanken uns schon im Vorfeld für Eure Unterstützung und über die Wertschätzung unserer Arbeit.

Euer ET-Team

 

Anzeige