Regionales / Stadt Osterode / Osterode

06.08.2022

Feierabend August 2022


Feierabend in Osterode mit con aglio

von Christian Dolle

Der erste Donnerstag im Monat und natürlich war in Osterode wieder Feierabend. Diesmal mit con aglio. Die Band muss hier in der Region nicht mehr vorgestellt werden, der Feierabend selbst auch nicht, beide haben sich etabliert, die Osteroder haben sie liebgewonnen, möchten nicht mehr ohne sie. Im Grunde könnte dieser Text also hier enden.

Tut er allerdings nicht, denn im Journalismus soll ja tiefer gegraben, nach Gründen gefragt werden. Warum also ist eine Veranstaltung, die im Grunde ja gar nichts Weltbewegendes bietet, warum ist eine Band, die unprätentiös Songs covert, so beliebt?

Im Falle von con aglio ist die Frage relativ schnell beantwortet: Anja Hampe und ihre Jungs (im wörtlichen wie übertragenen Sinne) sind ihrem Publikum einfach unglaublich nah. Man kennt sich, man quatscht in den Pausen miteinander, man lacht zusammen und dann gehen die Musiker eben wieder auf die Bühne, während man selbst zuhört und mitfeiert. Dazu kommen eingängige bekannte Rock- und Popsongs, die im Grunde jedem gefallen, Kindern und Rentnern, allen, die musikalisch nicht zu sehr auf irgendeine Sparte abseits des Mainstreams eingeschossen sind.

Letzteres macht die Auftritte der Band aber nicht beliebig, sondern vereint viele vor der Bühne (oder in diesem Fall dem Zelt), ohne dass sie sich allzusehr auf etwas Unbekanntes einlassen müssen. Mit der Veranstaltung selbst ist es im Grunde ebenso. Es gibt Livemusik, Bier und Bratwurst, größtensteils aus der Region und in guter Qualität. Außerdem kennt man sich, trifft diese und jenen, quatscht, hört gemeinsam der Musik zu. Das reicht schon.

Kulturelles Leben vor Ort muss das Rad nicht immer neu erfinden. Es muss die Menschen abholen, gefällig sein, ein bisschen Ablenkung vom Alltag bieten. Und vor allem sollte es eben verbinden, unterschiedlichste Menschen, also Raum für Persönliches lassen. Denn am Ende sind es nun einmal die individuellen Eindrücke, die in Erinnerung bleiben und die dazu führen, die Veranstaltung erneut zu besuchen, der Band beim nächsten Mal wieder zuzuhören. Am Donnerstag ist das definitiv gelungen, die vielen (glücklichen) Besucher waren ein deutliches Zeichen.





Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:












































 

Anzeige