Regionales / Stadt Osterode / Osterode

05.07.2022

Fröhliche Entlassfeier in der Wartbergschule


Am Ende der Endlassfeier tanzten Lehrkräfte mit ihren nun ehemaligen Schülerinnen und Schülern ausgelassen auf der Bühne

39 Schülerinnen und Schüler verließen den "Schul-Dschungel".

von Ralf Gießler

Am 30. Juni hat die Wartbergschule 39 ihrer Schülerinnen und Schüler vom "Schul-Dschungel" in die "freie Wildbahn des Lebens" verabschiedet. Unter dem Motto "Pruschkes Tierleben - von exotischen Vögeln und fabelhaften Wesen" stieg in der Aula eine bunte und vor allem fröhliche Feier.

Bevor Schulleiter Dirk Pruschke mit seiner Rede die Anwesenden begrüßte, eröffneten Lehrerinnen und Lehrer musikalisch mit "The lion sleeps tonight"." Seit zwei Jahren endlich einmal wieder eine Feier in Vollbesetzung. Freuen wir uns, dass es wieder gelingt", so Pruschke zu Beginn seiner Ausführungen. "Trotz Nato-Gipfel und G7-Treffen, die wichtigsten Ehrengäste am heutigen Tag seid ihr", sagte der Schulleiter an die Schülerinnen und Schüler gerichtet. Er verglich sie mit Fabelwesen, denn in der Regel seien Entlassschülerinnen und -schüler sehr scheue Wesen. Aber es würde unter ihnen auch Paradiesvögel geben, die keine Party ausließen.

Zum Glück hätten Forscherteams - bestehend aus den Lehrkräften - in der Vergangenheit genügend aufschlussreiches Bild- und Forschungsmaterial gesammelt, um über die besonderen Eigenschaften der Spezies "Entlassschüler" berichten zu können. Entgegen mancher vorgefasster Meinung sei diese Art nämlich durchaus auch fleißig gewesen. Außerdem habe sich die gefürchtete "Matheallergie" nicht verifiziert. Entlassschülerinnen und -schüler seien übrigens nicht nur im "Wartbergdschungel" anzutreffen, sondern wagten sich mittels Klassenfahrten auch in andere Habitate. "Jeder von euch hat sich angestrengt und sich zu einem tollen Menschen entwickelt. Geht positiv an die kommenden Herausforderungen heran. Genießt und geht mit Spaß neue Dinge an. Genießt die Feier, denn heute ist euer Tag!"

Die stellvertretende Göttinger Landrätin Maria Gerl-Plein pflichtete dem Schulleiter in ihrem Grußwort bei: "Sie alle stehen heute im Mittelpunkt. Es ist gut, dass Sie in der Schule gelernt haben zu lernen. Das ist vielleicht das Wichtigste." Für die Schülervertretung sprach Celina Apel per Videobotschaft über den sogenannten "Ernst des Lebens": "In der Schule gibt und gab es viele erste Male, beispielsweise die erste gemeinsame Klassenfahrt. In der ersten Klasse hörte ich den Spruch, dass jetzt der "Ernst des Lebens" beginnen würde. In der achten Klasse dann etwas abgewandelt "Genieße es, bevor der "Ernst des Lebens" kommt". Jeder von uns hat wohl eine andere Sicht auf den "Ernst des Lebens", aber ich finde, wir sollten ihn jetzt erstmal in die Ferien schicken."

Paul Karczmarczyk, Entlassschüler des Jahrgangs 2022, erklärte in seiner Ansprache: "In den letzten Jahren ist viel passiert. Jeder von uns hat das Leben der anderen verändert. Und jede Lehrkraft ist ein Teil meiner Jugend. Wir verlassen unsere Schule mit einem weinenden und einem lachenden Auge." Für den Schulförderverein sprach Mario Duensing: "Wir können froh sein, dass wir diese Schule haben. Denn hier schaut jeder auf den anderen. Ihr habt eine tolle Vorbereitung auf das Leben bekommen. Eine Schule wie die Wartbergschule sucht seinesgleichen, vergesst daher eure alte Schule nicht!"

Umrahmt wurde die Feier mit einigen kurzweiligen Showeinlagen. Bevor die Schülerinnen und Schüler ihre ersehnten Abgangszeugnisse erhielten, hatten sich die Lehrerinnen und Lehrer noch etwas ganz Besonderes ausgedacht. Als Forscherteam entsprechend des Dschungels passend gekleidet, hatten sie für jeden ihrer nun ehemaligen Schützlinge einen individuellen lateinischen Namen parat. Ausgerüstet mit einem Kescher wurden sie aus dem "Dschungel" gefischt und zur Zeugnisübergabe auf die Bühne geholt. Immer verbunden mit dem Wunsch: "Kommt gut durch den Dschungel des Lebens!" Für besondere Leistungen wurden außerdem Laura Wemheuer sowie Paul Karczmarczyk geehrt.


Eine Lehrerband begrüßte mit dem Lied 'The lion sleeps tonight'

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:


Showeinlage

Mit einem Kescher bewaffnet wurden die Entlassschülerinnen und -schüler aus dem 'Dschungel' gefangen

Im Camp des Forscherteams


Ein Abschlusstänzchen der Lehrkräfte

 

Anzeige