Panorama

29.12.2021

Gletscherschmelze


Bear Glacier 1986

von Johannes Nordmann

Bereits seit Jahrzehnten wird immer wieder darüber berichtet, dass die Gletscher auf dem Rückzug sind. Zwar ist an einigen Gletschern ein Massewachstum zu beobachten – doch das sind Einzelfälle. Die große Mehrzahl der weltweit rund 160.000 Gletscher zieht sich zurück, und diese Entwicklung verstärkt sich seit Mitte der 1970er Jahre.

Dies zeigt auch eindrücklich meine Fotostrecke von der Gletscherzunge des Bear-Gletscher bei Hyder/Alaska an der Grenze zu Kanada und die des Briksdalsbreen-Gletscher im Jostedalsbreen Nationalpark in Norwegen. Der Briksdalsbre ist ein westlicher Nebenarm des Jostedalsbreen, Europas größtem Festlandsgletschers.

An beiden Gletschern konnte ich deren Rückzug im Laufe der Zeit dokumentieren und bekam die Zeichen des Klimawandels so direkt vor Augen geführt. 


1986

Bear Glacier 1998

Bear Glacier 1986

Bear Glacier 1998

Bear Glacier 2017

Birksdalbreen Gletscherzunge 2005

Birksdalbreen Gletscherzunge 2005

Birksdalbreen Gletscherzunge 2005

Birkdsalbreen Gletscherzunge 2017

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:


Birkdsalbreen Gletscherzunge 2017

 

Anzeige