Regionales / LK Göttingen

22.11.2021

1-3-1- Das ist jetzt deins!


Die KGS Gieboldehausen unterstützt erneut den Weihnachtspäckchenkonvoi

von Stephanie Tristram

Auch zum 20- jährigen Jubiläum des WPK sammelte die KGS Gieboldehausen wieder fleißig Weihnachtspäckchen, um Kinderaugen zum Leuchten zu bringen. Der Konvoi, welcher 2001 zum ersten Mal in Rumänien Geschenke an bedürftige Kinder verteilte, fährt mittlerweile auch nach Bulgarien, in die Ukraine und nach Moldawien, um in Waisen- und Krankenhäusern, Behinderteneinrichtungen sowie Kindergärten und Schulen Weihnachtsfreude zu verbreiten.

Der Grundgedanke „Kinder helfen Kindern“ motivierte auch in diesem Jahr zahlreiche Schüler und Schülerinnen der KGS ihr gut erhaltenes Spielzeug und brauchbare Kleidungsstücke weiterzugeben. Natürlich durfte es auch an für uns selbstverständlichen Dingen wie Zahnbürsten und Zahnpasta, Seife und Shampoo nicht fehlen. Besondere Freude werden mit Sicherheit auch die ein oder andere Nascherei, Malbücher oder Schreibutensilien bei der Bescherung bereiten. Kreative Ideen für den Inhalt der Weihnachtspäckchen im Schuhkartonformat oder die Gestaltung mit Weihnachtsgrüßen wurde mit Freude in vielen Klassen besprochen, sodass in einigen Klassen nicht nur ein Päckchen verschnürt wurde. 

Die Klasse 9G2, welche in diesem Jahr als „Projektklasse“ den Anstoß zum Sammeln gab, informierte die anderen Lerngruppen der KGS und stellte insgesamt 7 Päckchen zusammen, ebenso wie die 10. Klasse von Corina Schweißhelm. Aus der 5. Klasse von Uta Pizzano kamen mit privat verpackten Kartons insgesamt 10 Geschenke zusammen, die 8. Klasse von Taj Muarrawi spendete sogar 11 Präsente. Allen teilnehmenden Klassen sei ein großes Lob  für ihr Interesse an dem Projekt ausgesprochen, was nicht zuletzt durch ihre Klassenlehrer mitgetragen wurde. Auch Klassen, welche „nur“ ein Päckchen verschenken, sind zu loben, denn es zählt jedes einzelne  Päckchen, was das soziale Engagement jeder einzelnen  Klasse bekundet! Neben den gemeinsamen Klassenpaketen wurden auch viele privat gefüllte Kartons mitgebracht, welches das große Bedürfnis zu helfen, nicht nur bei Schülern und Schülerinnen, sondern auch deren Eltern widerspiegelt.

Um auch der Schülerschaft etwas Gutes zu tun und noch mehr Werbung zu machen, führte die Projektklasse  sogar zugunsten des WPK einen Waffelverkauf durch. Unterstützt wurde die Klasse dabei durch den Hauswirtschaftskurs von Heike Böker und Kathrin Wittkowski, welche gemeinsam den Waffelteig einrührten und gleich mit dem Backen loslegten. Leider stellten die schuleigenen Waffeleisen nach und nach den Betrieb ein, sodass die Aktion kurz zu scheitern drohte. Glücklicherweise organisierte Melanie Sommer schnell Ersatzeisen vom Landcafé Erlenhof, welches an dieser Stelle dankend gegrüßt sei. Der Ansturm auf die heiß begehrten Waffeln war schließlich so groß, dass sie schon in der 1. großen Pause ausverkauft waren. Da so viele Schüler und Schülerinnen leer ausgingen und es stellenweise sogar Tränen gab, setzte sich die 9G2 dafür ein eine weitere Runde zu rühren und zu backen, was letztendlich mit einem Umsatz von etwas über 200 € belohnt wurde. Die Rufe nach einem Wiederholungsbedarf klingen noch immer nach, sodass sich diese Aktion wirklich gelohnt hat.

Der Erlös des Waffelverkaufs wurde zum einen für das Porto der Päckchen genutzt, zum anderen wurden weitere Hygieneprodukte und Dinge, die Freude spenden werden, besorgt. Die Bereitschaft zu helfen war auch unter den Sekretärinnen, Schulbegleiterinnen, unserer Sozialarbeiterin sowie Lehrern und Lehrerinnen grandios. Neben kompletten Paketen wurden viele Dinge aus der eigenen Kinderstube oder neu erworbene Produkte mitgebracht, welche durch die fleißigen Helfer im Lehrerzimmer ihren Weg auch in den letzten Schuhkarton fanden. 

Die Klasse 9G2 machte große Augen, als sie die Päckchen zur Abholung am 19.11. durchzählte. Sagenhafte 131 Weihnachtpäckchen- mit so einem Erfolg hätten die Schüler und Schülerinnen  nicht gerechnet. „Ihr seid ja verrückt!“ staunten auch Fabian Heise und Lars Säglitz, ehrenamtliche Mitglieder des Round Table Eichsfeld, welche in der Region 17 verschiedene Anlaufstellen zur Abholung der Geschenke ansteuerten. „Ihr seid heute mit Abstand unsere größte Abgabestelle.“ lobten die beiden letztendlich nicht nur die Schüler und Schülerinnen, sondern auch alle anderen Beteiligten dieses Projektes. Am 04.12.21 startet der Weihnachtpäckchenkonvoi von Hanau aus in die osteuropäischen Zielländer. Dazu gibt es über die Internetseite des WPK einen Livestream, den sich jeder gern ansehen kann.

Durch das große und breite Engagement von allen KGS- Wichteln ist ein tolles Gesamtergebnis entstanden, welches zahlreiche Kinder zum Strahlen bringen wird. Vielen, vielen Dank für die tolle Unterstützung! 








 

Anzeige