Regionales / SG Hattorf / Hörden

02.11.2021

Dritter Hausflohmarkt ließ auch Erwachsenenaugen strahlen


...von Petra Bordfeld

Wer an dem Nachmittag, der in den frühen Abend hineinglitt, durch Hördens Straßen bummelte, dem begegneten immer wieder Menschen, die eines gemeinsam hatten: Sie hielten ein DIN A 4-Blatt in den Händen, auf das sie immer wieder sehr aufmerksam schauten.

Sie alle nahmen nicht etwa an einer dorfweiten Schnitzeljagd teil, sondern an der „Nacht der tausende Lichter“, die schon zur Kaffeezeit begonnen hatte und sich zu einem wahren  „Herbstzauber“ herausstellen sollte.

Denn es gab eine faszinierende Vielfalt an Flohmarktartikel, von Hand- und Holzarbeiten, einer Lego-Technik sowie Selbstgebasteltem. Essen, Trinken und gemütliche Gespräche kamen aber auch nicht zu kurz. Am Ende waren die teilnehmenden Familien und Organisator Heinz Bierwirth sehr erfreut über den  regen Besuch von Jung und Alt. 

Einen Wehrmutstropfen hat Heinz Bierwirth aber doch zu verzeichnen. Ihm wurde nämlich ein 1,40 Meter hohes und einen Meter breites Insektenhotel geklaut. Wer was gesehen haben sollte, melde sich bitte bei ihm. Jedenfalls ist er zur Polizei gegangen und hat eine Anzeige aufgegeben.


Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:




 

Anzeige